Suchergebnisse für: R. 101

Vilnius, die Stadt der 2 Republiken

Teil 2 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Tag 2 der Reise ging kurz vor 8 Uhr los. Die Sonne schien bereits über Warschau und versprach einen wunderbaren Tag.
Romina und ich packten unsere Sachen und beluden die Moppeds, um kurz nach 8 Uhr mit Jony und Fia am Frühstückstisch zu sitzen.

Eins war klar, nach der Autobahnanreise von gestern, wollten wir es jetzt gemütlicher angehen und verboten unseren Navis eine Routenführung über Autobahnen und gestatteten dafür unbefestigte Straßen. Wir waren gespannt, was da in den nächsten Tagen auf uns zu kam.

3in1-Helm: Nexx X.D1 Canyon

Auf der Suche nach einem geeigneten Enduro-Helm, der besser zur Africa Twin passt, als mein guter X-Lite X-702 Helm[1] und auch tourentauglicher als der billige Madhead Motocross-Helm ist, bin ich auf die Nexx X.D1 Reihe[2] gestoßen.

Der portugiesische Hersteller bietet mit dem X.D1 einen 3in1-Helm an. Mit wenigen Handgriffen kann man den Helm zu einem normalen Straßenintegralhelm, Motocrosshelm oder eben Endurohelm umbauen und das ganze ohne Werkzeug.
Der Helm war gerade im Abverkauf bei Louis und so probierte ich das Teil in der Variante Canyon einfach mal an und nahm ihn mit.

rund um die Plitvicer Seen

Teil 6 von 14 des Reiseberichts 2017.1 Kroatien

Der feste Termin für den 3. Juni war der Vorlauf zum 32. Plitvice Lakes Marathon[1]. Aber zuvor galt es die rund 170km von Rijeka zum Nationalpark hinter uns zu bringen, die Startnummer zu holen und die berühmten Plitvicer Seen zu besuchen.

So starteten wir die Fahrt kurz vor 9 Uhr bei blauem Himmel und 23°C. Zunächst ging es nach Süden auf der D8, schön entlang an der Küste. Hinter Senj wechselten wir auf die D23 Richtung Osten und bei Senjska Draga erklommen wir nach etlichen wunderbaren Kurven den 700m hohen Vratnik. Der weitere Weg über die D50 und D52 zog sich mangels aufregender Kurven dahin, war jedoch nicht langweiliger, da sich hier Landschaft ebenfalls hin und wieder deutlich veränderte.

gesehen: Monsieur Pierre geht online

Es war mal wieder Zeit für einen Besuch im Filmtheater am Friedrichshain[1].

Der deutsche Titel Monsieur Pierre geht online[2] verspricht nur halb worum es geht, im Gegensatz zum französischen Originaltitel Un profil pour deux, Ein Profil für zwei.

Monsieur Pierre geht online

Pierre ist Witwer, griesgrämig und schwelgt in Erinnerungen an alte Zeiten und seine verstorbene Frau, bis seine Tochter ihm einen Computer schenkt und er nur widerwillig einem Computerkurs zustimmt.
Der erfolglose Schriftsteller Alex soll Pierre in die Onlinewelt einführen, anfänglich tun sich beide schwer damit, doch dann entdeckt Pierre zufällig ein Onlinedatingportal, meldet sich mit einem Foto von Alex ohne dessen Wissen an und verabredet sich mit einer Frau.

Spaß gehabt: Conny Land in Lipperswil, Schweiz

Teil 1 von 2 des Reiseberichts 2015.4 Schweiz

Ich liebe Freizeitparks, aber komme leider viel zu selten dazu auch welche zu besuchen. Den Spreepark[1] in Berlin gibt es in seiner ursprünglichen Form leider nicht mehr und so war der Besuch im Legoland[2] vor 4 Monaten wieder ein tolles Erlebnis und auch der Anstoss doch wieder öfter solche Parks zu besuchen.

Also nutzte natürlich ich die Gelegenheit beim Schweizbesuch einen Freizeitpark aufzusuchen. Die Wahl fiel auf das Conny Land[3] in Lipperswil nahe der deutschen Grenze zu Konstanz.

ausgetauscht: LED-Bremsleuchte am smart fortwo

Der erste smart fortwo bekam 2003 ein kleines Facelift, bei dem unter anderem die Rückleuchten gegen Klarglas getauscht wurden. Dabei wurde die dritte Bremsleuchte aber leider vergessen.

Glücklicherweise kann man sich heutzutage reichlich aus dem Zubehör bedienen und da mir einerseits die rotmatte Optik nicht gefällt und andererseits eh schon eine der 7 Glühlampen ausfiel, war das die Gelegenheit auf wartungsarme LED und am besten noch in Schwarz umzurüsten.

smart fortwo Originalbremsleuchte

1 2 3 5