Kreiselmopped

Screenshot Wenn man am Vormittag durch die Twitter-Timeline scrollt und gleich zweimal hintereinander das gleiche Video präsentiert bekommt, dann muss man sich das ja auch mal ansehen.

Slalom-Videos gibts ja reichlich, teilweise auch recht verrückte Sachen, vor allem von den Japaner, die mit sehr geringen Geschwindigkeiten und maximaler Schräglage die kleinsten Kreise fahren.

Aber das hier ist auf Grund der doch eher anderen Perspektive ebenfalls sehr sehenswert. Wenn man den Ton ausmacht, ists auch etwas erträglich, ansonsten klickert natürlich dauernd die Kamera.

via @VauZweiRad und @PistonPin

Cacher’s Mopped: Frühlingserwachen

Nachdem die traditionelle Ostmontagstour noch durch Schnee mehr oder weniger verhindert war und wir kurzerhand auf den wärmenden Grill auswichen[1], sollte es doch zu Himmelfahrt endlich mit dem Frühlingswetter klappen.

So lud Uwe wie üblich zu 10Uhr bzw kurz davor an den Borsigturm zum Frühstück. Wie das bei Events so ist, da lernt man natürlich immer mal neue Leute kennen und diesmal kamen auch ein paar Nicht-Motorradfahrende, die sich dafür interessierten, was wir denn so vor haben und ihnen wurde klar, dass Motorradfahrer gar nicht so furchterregend sind, wie sie manchmal aussehen. 😉

Short Way Round: Tschechien-Etappe

Teil 1 von 8 des Reiseberichts 2011 Short Way Round

{swr} Air RestaurantAm letzten Sonntag im August ging es endlich mit unserer kleinen Tour los[1]. Die erste Etappe führte uns nach Tschechien und alles lief wie geplant.
Mal abgesehen von Pipi-Pausen, war unser erster geplanter Halt das Air Restaurant in Petrovice[2].

Pünktlich zur Mittagszeit waren wir dort und Hunger hatten wir natürlich auch mitgebracht. Zuerst musste dort aber natürlich eine Dose[3] gesucht werden und nachdem das erledigt war, genossen wir ein reichhaltiges Mittagsmenü im Flugzeug.
Das Erlebnis hier war sehr interessant, die Preise sind niedrig und das Essen ist lecker.

35

Und schon wieder ist ein Jahr rum und ich hab wieder Geburtstag. 😯

Gestern hab ich für meine Kolleginnen auf Arbeit schon fleißig zwei Sorten Muffins (Schoko-Käsekuchen- & Apfel-Zimt-Muffins) gebacken – irgendwas muss man ja doch machen und mitbringen. 😉

Ich wurde auch schon reich beschenkt: von meinem Mann bekam ich das Sony Ericsson C510 [1] + zwei Bücher (Kühlfach 4 – Jutta Profijt [2], Todesstarre – Jefferson Bass [3]) und vom Geburtstagsgeld meiner Eltern & Oma, das letzte Woche schon eintrudelte, habe ich mir ein paar Skechers Shape Ups [4] geleistet.

ein paar Dosen in Tempelhof

Am Sonntag war ich endlich mal wieder auf einer größeren Caching-Tour.

Am Freitag, nach dem kleinen Rudelcachen [1] in der Nacht bei der ‘Nachtlichen Pforte der Ehre’ [2] inklusive Bonus [3], verabredete ich mich gleich noch zu einer Sonntagsrunde mit Martiniluder.
Diesmal ging es nach Tempelhof und zunächst in den Natur-Park Südgelände [4]. Ich war bereits einmal hier, jedoch nur in der Nähe und im Park selbst gar nicht, doch auch dortherum verstecken sich natürlich einige Dosen.

Gezwitscher (28.12.2008)

  • Guten Morgen, einen halben Tag noch in der Pfalz, dann gehts zurück in die Heimat. #
  • Mittag ist gegessen, jetzt Tasche packen #
  • Jetzt gehts zum Bahnhof #
  • http://twitpic.com/xbz2 – In Mannheim angekommen und mit dem Zug gehts bis Hannover #
  • ICE572 Mannheim-Hannover ist unterwegs #
  • Hin und her mit dem ICE, gerade in Frankfurt Main Hbf. und alles im Zeitplan #
  • 6er-Abteil-Stats: 50% weiblich, 50% lesen, 50% #
  • … haben eine PSP. Da geht was 🙂 #
  • Umsteigen in Hannover, ICE645 nach Berlin hat 5min Verspätung #
});