Suchergebnisse für: R 110

besucht: Berliner Motorrad Tage 2016

Nach 5 Jahren Pause sind sie wieder zurück unterm Funkturm, die Berliner Motorrad Tage[1].

Eine gute Gelegenheit mit Jony, Fia und noch einem Max, den sonnigen Samstag für einen kurzweiligen Ausflug zu den Messehallen zu nutzen.

An meinen Besuch im Jahr 2010[2] kann ich mich noch gut erinnern. Damals war alles irgendwie etwas kleiner.

Dieses Jahr verteilte sich die Messe auf 7 Hallen und den Außenbereich, wo es jede Menge motorisierter Action gab.

jede Menge Moppeds

Triumph

Bobber

Zeitmaschine

Wo sich Ost- und Nordsee treffen

Teil 7 von 10 des Reiseberichts 2015.3 Norwegen

Es hieß langsam Abschied nehmen von Norwegen, denn der Donnerstag (11. Juni 2015) bedeutete für unsere Tour den Rückweg nach Dänemark.
Ein wenig traurig waren wir schon und der Himmel über Sandnes sah auch nicht viel besser aus, aber nach dem Frühstück brach die Wolkendecke auf und wie wir losfuhren, kam auch die Sonne raus. Nun wollte uns wohl Norwegen nochmal zeigen, dass es wahnsinnig toll aussieht bei gutem Wetter..

Wir hatten das Gefühl, dass Sie uns auslachen wollte, hatte es doch gestern auf dem Preikestolen noch geregnet und heute gibts das bessere Wanderwetter. Aber es half ja nichts und so machten wir uns auf den Weg nach Kristiansand.

auf und ab im Husedalen

Teil 4 von 10 des Reiseberichts 2015.3 Norwegen

Am Freitag den 05. Juni 2015 ging es weiter nach Lofthus am Rande des Hardangervidda und unweit des Hardangerfjords.

Die knapp 170km waren auch deutlich anspruchsvoller, als die Strecken zuvor. Von den bereits erreichen 800 Höhenmeter ging es nochmals deutlich höher und wir kamen dem Schnee immer näher.

See Totak

Auf knapp 1100m Höhe war dann auch das Gefühl von Winterurlaub erreicht. Oben blauer Himmel und rechts und links nur noch Schnee. Häuser gab es hier oben eigentlich keine mehr und die Straße durchschnitt die Schneemassen.
Tunnel gab es hier oben immer noch reichlich und es war unangenehm kühl dort um Schatten. In der Sonne dagegen ließ es sich gut aushalten.

gefahren: Honda NC700X

Auf Teneriffa hatte ich die Gelegenheit die Honda NC700X zu fahren.

Das Motorrad hat, wie die Schwestermodelle NC700S und NC700D, einen Paralleltwinmotor mit 670cm³. Die Basis des Motors stammt aus dem PKW-Bereich, genauer aus dem Honda Jazz, der dort als 4 Zylinderreihenmotor zum Einsatz kommt.

Honda NC700X

Honda NC700X

Aufgrund dessen besitzt auch der Motor in der NC700X PKW-ähnliche Eigenschaften. So ist das Drehzahlband deutlich kürzer als bei Motorrädern üblich und bietet obendrein schon bei geringen Drehzahlen das maximale Drehmoment. In Zahlen bedeutet das:

Drehmoment: 60Nm bei 4750U/min
Leistung: 35kW (48PS) bei 6250U/min

Kampagne: Schaut genauer hin!

Die Rennleitung 110[1] rief die Kampagne Schaut genauer hin! ins Leben und bietet dazu die passende Aufklebervorlage an. Wie man die Vorlage bekommt, steht hier

Die Rennleitung 110 sagt zur Kampagne:

Rennleitung 110 will 2015 mit unserer Kampagne “SCHAUT GENAUER HIN!” für mehr Aufmerksamkeit gegenüber Motorradfahrern sorgen.
Nach wie vor werden wir zu oft übersehen oder falsch eingeschätzt.

Mit dem Aufkleber kann man nun, bevorzugt am Auto, auf mehr Vor- und Rücksicht zwischen Auto und Motorradfahrern hinweisen.

Wir machen da natürlich gern mit.

sgh1

sgh2

Civic Modellliste

Modellliste Civic/CRX

Generation: Typ: Modell Leistung Baujahr: Vmax 0-100 km/h
sek
Motorcode
1. Generation SB Civic 1,2 60 PS 72-79 150 15,7 EB2
2.Generation
“Super Civic”
SS Civic 1,3 45/60 PS 80-84 135/150 17,5/14,5 EN1
SL Civic 1,3 70 PS 80-84 160 EN4
WC Civic Kombi 1,3 60 PS 80-84 EN1
3. Generation
“Wonder Civic”
AL Civic 1,2 54 PS 84-87 148 ZA2
AG Civic 1,3 71 PS 84-87 157 11,5 EV2
1 2 3 4 5 9