Suchergebnisse für: R 110

absolviert: erste Fahrradrunde seit dem Unfall

Endlich habe ich mir die Zeit genommen, nach dem Fahrrad zu schauen und es wieder in Form zu bringen. Seit meinem Unfall[1] vor einem halben Jahr, stand es traurig und leicht mitgenommen im dunklen Keller.

Da die rechte Schulter lange Zeit nicht so mitspielte, wie ich es gern hätte, zog es sich leider lange hin, bis ich mich wieder zu einer Radfahrt aufraffen konnte. Mittlerweile ist die Schulter bei ungefähr 95% und ich habe kaum noch Probleme. Das nahm ich nun zum Anlass nach dem Rad zu sehen, die Reifen wieder aufzupumpen, den Lenker gerade zu stellen und die zum Geburtstag geschenkten Schutzbleche[2] (aus Plaste) zu montieren.

kurz gefahren: Honda CRF1000L Africa Twin

Am gestrigen Samstag luden nahezu alle Motorradhersteller zum Saisonauftakt ein. So auch Honda mit seiner Roadshow bei teilnehmenden Händlern.

Die Gelegenheit wollte ich nutzten, um mir mal die neue Africa Twin aka Honda CRF1000L[1] anzusehen. Schon vor der Vorstellung der Neuauflage gab es ja einen großen Hype und irgendwie kam man da auch gar nicht drumherum.
So schwang ich mich im korrekten Endurotrim auf die #DRecksau und fuhr nach Köpenick zum Zweiradcenter Motodrom[2]. Natürlich war ich nicht der Einzige dort, aber dennoch stand eine Africa Twin gerade auf dem Hof, um die ich herumschlich.

Saisonauftakt: Honda Roadshow 2016

Am 9. April 2016 lädt Honda zum Saisonauftakt bei allen teilnehmenden Händlern ein.

Das ist die Gelegenheit die aktuellen Modelle probezufahren. So kann man unter anderem die neue Africa Twin CRF1000L und die CBR500R bestaunen. Für Unterhaltung ist ebenfalls gesorgt.

Weiter Infos findet Ihr auf der Seite von Honda | The Power of Dreams | Motorrad Roadshow 2016 und beim Händler.

2015-03-18_13-40-27-30D-IMG_7297

besucht: Berliner Motorrad Tage 2016

Nach 5 Jahren Pause sind sie wieder zurück unterm Funkturm, die Berliner Motorrad Tage[1].

Eine gute Gelegenheit mit Jony, Fia und noch einem Max, den sonnigen Samstag für einen kurzweiligen Ausflug zu den Messehallen zu nutzen.

An meinen Besuch im Jahr 2010[2] kann ich mich noch gut erinnern. Damals war alles irgendwie etwas kleiner.

Dieses Jahr verteilte sich die Messe auf 7 Hallen und den Außenbereich, wo es jede Menge motorisierter Action gab.

jede Menge Moppeds

Triumph

Bobber

Zeitmaschine

Wo sich Ost- und Nordsee treffen

Teil 7 von 10 des Reiseberichts 2015.3 Norwegen

Es hieß langsam Abschied nehmen von Norwegen, denn der Donnerstag (11. Juni 2015) bedeutete für unsere Tour den Rückweg nach Dänemark.
Ein wenig traurig waren wir schon und der Himmel über Sandnes sah auch nicht viel besser aus, aber nach dem Frühstück brach die Wolkendecke auf und wie wir losfuhren, kam auch die Sonne raus. Nun wollte uns wohl Norwegen nochmal zeigen, dass es wahnsinnig toll aussieht bei gutem Wetter..

Wir hatten das Gefühl, dass Sie uns auslachen wollte, hatte es doch gestern auf dem Preikestolen noch geregnet und heute gibts das bessere Wanderwetter. Aber es half ja nichts und so machten wir uns auf den Weg nach Kristiansand.

auf und ab im Husedalen

Teil 4 von 10 des Reiseberichts 2015.3 Norwegen

Am Freitag den 05. Juni 2015 ging es weiter nach Lofthus am Rande des Hardangervidda und unweit des Hardangerfjords.

Die knapp 170km waren auch deutlich anspruchsvoller, als die Strecken zuvor. Von den bereits erreichen 800 Höhenmeter ging es nochmals deutlich höher und wir kamen dem Schnee immer näher.

See Totak

Auf knapp 1100m Höhe war dann auch das Gefühl von Winterurlaub erreicht. Oben blauer Himmel und rechts und links nur noch Schnee. Häuser gab es hier oben eigentlich keine mehr und die Straße durchschnitt die Schneemassen.
Tunnel gab es hier oben immer noch reichlich und es war unangenehm kühl dort um Schatten. In der Sonne dagegen ließ es sich gut aushalten.

1 2 3 4 5 9