Suchergebnisse für: N GD 93

zur Fähre auf die grüne Insel

Teil 1 von 12 des Reiseberichts 2019.1 Irland

Nach der Tour durchs Baltikum im letzten Jahr[1] zeichnete es sich leider schon ab, dass eine gemeinsame Motorrad-Urlaubstour in 2019 in der Stammbesetzung nicht möglich sein wird. So beschloss ich mich zum Jahresende hin, dass es für mich nach Irland geht.

Eine Rundtour sollte es wieder sein, so gab es mehrere Optionen, die jedoch alle mit einer Fährfahrt in Cherbourg starten sollten. Zur Auswahl stand die Überfahrt nach Rosslare um dann im Uhrzeigersinn entlang der Küsten bis etwa Letterfrack zu fahren und von dort nach Dublin und zurück.

Geschichte im Fort George und ein Ausbruch

Teil 5 von 12 des Reiseberichts 2016.1 Schottland

Der Blick aufs Regenradar nach dem Frühstück verhieß nichts Gutes und nach kurzer Lagebesprechung entschlossen wir uns dazu, die Motorräder heute stehen zu lassen und auf anderen Wege nach Fort George[1] zu kommen.

Der erste Gedanke den öffentlichen Nahverkehr von Inverness in Anspruch zu nehmen, war zwar reizvoll, doch fuhren die Busse nach Fort George zu selten, so dass wir auf ein Taxi auswichen.

Die Festung Fort George aus dem 18. Jahrhundert liegt am Moray Firth und diente zu Befriedung des Hochlands nach dem Jakobitenaufstand. Die Anlage wird auch aktuell noch genutzt und dient gleichzeitig als historisches Zeugnis.

Meine Geräte

Meine “Ausrüstung”

 

vx5 Yaesu VX-5R

6m/2m/70cm-TripleBand-Handfunkgerät
220 Speicher – 5(4,5)/2,5/1/0,3W TX Power
CTCSS – DCS – DTMF – ARTS – APO
TX: 50-54 / 144-146 / 430-440 MHz RX: 0.5-15 / 48-999 MHz
Abmessungen: 58(B) x 88(H) x 27(T) mm (ohne Knöpfe etc.)
Gewicht ca. 255g (incl. Lithum-Ion-Akku)

ft7800 Yaesu FT-7800E

2m/70cm DuoBand-Mobilfunkgerät
TX: 144-146 MHz und 430-440 MHz
RX: 108-520 und 700-999.99 MHz
TX-Power: 50/20/10/5W auf 2m, 40/20/10/5W auf 70cm
1000 Speicher in 20 Bänken
CTCSS – DCS – DTMF – ARTS
Maße: ca. 140×41.5×168 mm
Gewicht: ca. 1 Kg

Netzwerkspeicher D-Link DNS-320

Schon seit Ewigkeiten werkelt in unserem Heimnetzwerk ein Rechner als Server mit unterschiedlichen Aufgaben, darunter natürlich auch als zentraler Datenspeicher mit regelmäßigen Backups der wichtigsten Sachen auf externe Datenträger.

Das hat alles seine Vor- und Nachteile und vor allem bei den immer mehr werdenden Daten, vor allem Fotos und Videos, stößt man dann doch irgendwann mal an die Grenzen des Machbaren. Die Hardware des Servers ist auch nicht mehr die Jüngste, aber für seine sonstigen Aufgaben immer noch ausreichend.
Mangels S-ATA-Schnittstelle, ist auch die Größe und Auswahl der einbaubaren und verfügbaren Festplatten sehr gering.