Suchergebnisse für: Mofa

angeschaut: 25 km/h

Eigentlich stand ja schon vor dem Kinostart fest, dass Vio und ich den Film 25 km/h[1] schauen wollten, aber als er dann Ende Oktober anlief, fanden wir irgendwie nicht die Zeit ihn direkt nach dem Start zu sehen. Das holten wir gestern dann endlich nach.

Christian (Lars Eidinger), Geschäftsmann irgendwo zwischen London und Singapur, kehrt nach 30 Jahren zurück in seine Heimatstadt im Schwarzwald zur Beerdigung seines Vaters. Sein Bruder Georg (Bjarne Mädel), der im Ort als Tischler blieb und den Vater bis zum Schluss pflegte, empfängt ihn nicht gerade mit offenen Armen.

auch wenns im Sommer warm ist

immer an ausreichende Schutzkleidung beim Moppedfahren denken. Lieber schwitzen als sowas:

Schürfungen

Wem das noch nicht als Argument reicht, kann sich auf Ride2Die.com [1] noch mehr ansehen was passieren kann, wenn man nur mit Shirt und Shorts fährt.

Liebe Roller und Mofa-Fahrer, auch bei geringen Geschwindigkeiten (25-45km/h) kann man bei Stürzen solche schweren Verletzungen davon tragen.

[1] Ride2Die.com
[2] Schutzkleidung-Broschüre – Institut für Zweiradsicherheit e.V.