Gabel-Renovierung an der SevenFifty

So ganz sicher war ich mir ja nicht, ob die Dichtringe wirklich noch dicht waren. Sicher war aber, dass die Staubkappen nicht mehr ihre Funktion erfüllten und Regenwasser an ihnen vorbeilaufen konnten. Nach Regen und Regenfahrten war es immer sehr deutlich zu sehen, dass es dort herum ziemlich unschön schmutzig war.

Und da ich ja auch nicht genau wusste wie alt das Öl in der Gabel war, war es einfach mal Zeit Öl und Dichtringe zu wechseln. Nachdem ich vor einigen Tagen den Krempel besorgte, konnten mein Bruder und ich am Samstag mal wieder ein wenig basteln. Nach den Erfahrungen die wir schon an der XJ600 sammelten[1], gingen wir deutlich gelassener an die Sache ran.

fixer Philips-Service

Vor ein paar Wochen zeigten sich auf dem Display unseres Fernsehers[1] einige senkrechte Streifen. Zunächst nur wenige, dann immer mehr.

Da die Streifen bereits beim Startbild des Fernsehers zu sehen waren und auch nach dem alle angeschlossenen Geräte nicht mehr verbunden waren, war das ein klarer Fall für die Inanspruchnahme der Garantie.

Nach einen kurzem Telefonat mit der kostenlose Philips-Hotline, wurde auch schon der Reparaturauftrag ausgelöst. Zwei Möglichkeiten gab es, entweder es kommt ein Techniker vorbei und macht das bei uns zu Hause oder das Gerät wird abgeholt.

MoGrill-Wochenende

Am vorletzten Wochenende [1] hatte ich ja mit dridde [2] verabredet, dass ich an diesem Wochenende ja mal mit meinem Bruder kommen kann und er sich die Sache mit der ES auch mal ansehen kann.

So locker abgesprochen wie wir es damals hatten, klappte es am Samstag auch. Die Gelegenheit sollte dann natürlich auch mal wieder zum Grillen genutzt werden. Das nötige Grillgut hatten wir schon am Freitag besorgt.

So packte ich am Samstag meinen Rucksack mit Fleisch, Bratwurst und noch ein bissel Zubehör für unsere kleine Photovoltaik-Anlage [3] und wanderte rüber zu meinem Bruder. Da er sein Mopped auch gleich mal in die Garage bringen wollte, fuhr ich mit seinem Auto hinterher.

ins Wasser gefallen mit Alternativprogramm

Ursprünglich stand für gestern wieder mal ein Cacher’s Moped [1] auf dem Plan, doch das Unwetter der Nacht zog sich noch in den Tag hinein und so sagten einige der Mitfahrer kurz vor Beginn ab. Davon bekamen mein Bruder und ich jedoch nichts mit.

Trotz Regen machten wir uns zum Treffpunkt auf. Dort waren wir demzufolge auch die Einzigen und dennoch warteten wir etwas. Dann beschloss ich doch mal mein Telefon rauszuholen und las dann im Listing, dass auch TheFrühtau aka TwinGin [2] das Event absagte. So machten wir uns wieder auf den Weg nach Hause, doch an der ersten Kreuzung sahen wir TwinGin und kehrten nochmals zurück, doch am Treffpunkt haben wir sie nicht gefunden.

Testbericht: Glasfoto von Personello

Personello-LogoIch hatte wieder einmal eine Gelegenheit an einer Kampagnen von Sonicgrape [1] teilzunehmen. Diesmal ging es um ein Glasfoto von Personello [2] und so kurz vor Weihnachten ist dies sicherlich auch eine ideale Geschenkidee.

“Glasfoto? Was ist denn ein Glasfoto?” werden sich vielleicht einige fragen.
Ganz einfach, Personello graviert euer Foto in Glas. Aber anders wie bei der mechanischen Gravur geschieht dies nicht auf der Oberfläche, sondern es wird mit einem Hochleistungslaser in das Glas graviert. Der Laser zerstört also innerhalb des Vollglaskörpers die Struktur und da auch ganz feine Schüsse abgeben werden können, sind auch winzige Details erkennbar. Also perfekt für ein Foto.

Blogverzeichnis Bloggerei.de