Suchergebnisse für: 98

B-Movie: eine Rockumentation über das 1980er Westberlin

Es war mal wieder Zeit für Kino und am vergangenen Wochenende haben Vio und ich es endlich geschafft uns B-Movie: Lust & Sound in West-Berlin 1979-1989[1] anzusehen.

Natürlich im dazu passenden Lichtspielhaus Babylon[2] am Kottbuser Tor.

Wartungsplan Civic/CRX ab 1987

Pflegedienst (nur Modelle 87 – 95)

Der Pflegedienst ist alle 6 Monate oder 10.000km durchzuführen, je nachdem was zuerst eintritt:

  • 87 – 95: Motoröl und Ölfilter wechseln
  • 87 – 95: Belagstärke an der Vorderradbremse prüfen

Wartung (alle Modelle)

Die Wartung ist alle 12 Monate oder 20.000km durchzuführen, je nachdem was zuerst eintritt, zusätzlich mit # gekennzeichnet sind alle 24 Monate (40.000km) durchzuführen.

Motor

  • Motor-Ölstand prüfen, Sichtprüfung auf Ölundichtigkeiten
  • ab 95: Motoröl und Ölfilter wechseln
  • Kühl- und Heizsystem: Flüssigkeitsstand prüfen, Konzentration des Frostschutzmittels prüfen. Sichtprüfung auf Undichtigkeiten und äußere Verschwutzung des Kühlers

Wiedersehen Abi’98

Gestern war es nun für die letzten Mohizahner [1] soweit.
Gegen 16 Uhr trafen wir uns vor unserer ehemaligen Schule [2]. Nachdem wir uns alle herzlichst begrüßt hatten, startete das geplante Programm zunächst mit einer Schulführung durch den Direktor, der damals auch ein Lehrer von uns war. Neben der uns noch bekannten Bio-Station und dessen Tieren gab es viel neues zu sehen, da die Schule derzeit immer noch in einer Umbauphase steckt. Viel hat sich getan, aber einiges ist noch fast so wie früher. Man schwelgte in Erinnerungen, war aber auf der anderen Seite auch froh, nicht mehr in die Penne zu müssen.
Nach diesem interessanten Rundgang führte uns der weitere Weg zu den umliegenden Erinnerungsplätzen wie dem Comeniusplatz, dem Kaisers und anderen Eckpunkten der damaligen Schülerzeit.
Die eigentliche Feier und der Tagesausklang fand dann in der Pussy Galore Bar [3] statt, hier wurden Snacks aufgetischt, flüssige Nahrung zu sich genommen und interessante Gespräche geführt ;).
Alle haben sich sehr gefreut über das Wiedersehen und es war ein wirklich schöner Tag.

abgefahren: Wuhlewanderweg und umzu

Vor einigen Wochen stand ich mehr durch Zufall mitten im Biesenhorster Sand[1] und fand, dass das Gelände ein toller Spielplatz fürs Fahrrad ist.

Das Gelände hat bereits etwas Geschichte hinter sich und war Acker, Flugplatz und Bahntrasse. Mittlerweile sind die meisten Gleise stillgelegt oder entfernt worden und nur am Rand befindet sich der aktive Berliner Außenring der Regionalbahn.
Das Gelände wurde vor einigen Jahren teilweise aufgearbeitet sowie renaturiert und bietet nun Lebensraum für Tiere aber durch das Wegesystem eben auch Platz für die Freizeitgestaltung von Radfahrern und Spaziergängern.

Rein in den Biesenhorster Sand

amüsant: Vorwärts immer

Gestern ging es wieder mal ins Kino.

Eigentlich wollte ich den Film ‘Vorwärts immer’ schon gesehen haben, aber das ergab sich leider nicht zeitnah und mittlerweile wird er nur noch in sehr wenigen Kinos gespielt. Das ist kam etwas überraschend, vor allem da der Kinostart knapp 2 Wochen zurückliegt.

Daher ging es gestern ins Hackesche Höfe Kino, in dem ich zuvor auch noch nicht war.
Ich mag ja die kleineren Kinos, sie haben alle ihren eigenen Charme. In den Hackeschen Höfen muss man reichlich Treppen steigen, bevor man ins Kino kommt, sehr interessant.

aufgestiegen: durch Bern und auf das Berner Münster

Teil 3 von 5 des Reiseberichts 2017.2 Schweiz

Obwohl ich mittlerweile regelmäßig in die Schweiz fahre, hatte es sich bisher nie ergeben Bern zu besuchen. Das sollte sich jedoch im vergangenen September endlich geändert haben.

Das Wetter versprach nichts gutes, die Fahrt von Obwalden nach Bern war ständig von Regen begleitet und erst kurz vor Bern kam dann doch noch etwas Sonne heraus. In der Altstadt angekommen startete ich meinen kleinen Rundgang am Bundeshaus und genoss den Ausblick von der Bundesterasse.

1 2 3 26