Suchergebnisse für: 343

#baltica18: Fazit, Fakten, Film

Teil 11 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Die Fahrt ins Baltikum und nach Finnland liegt nun mittlerweile gut 3 Monate zurück.

Auch diesmal war es wieder eine großartige Tour mit jeder Menge neuer Eindrücke und tollen Erlebnissen, sei es der Skywalk auf dem Tallinner Fernsehturm, die Gleitschirmflüge in Riga oder die nahezu ewigen Schotterstraßen in Lettland.

Auch das Wetter war auf unserer Seite, je nördlicher wir kamen, desto wärmer wurde es.

mit dem Gleitschirm über Riga

Teil 6 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Im Vorfeld der Tour hatte ich ja bereits hier und da nach Aktivitäten Ausschau gehalten und wir wollten die Gelegenheit nutzen in Riga mit dem Gleitschirm zu fliegen. Ich hatte auch einen Anbieter für Tandemflüge gefunden mit dem passenden Namen Adrenalins[1] und mich bezüglich Terminabsprache kundig gemacht.

Einige Tage vor unserer Fahrt nach Riga fragte ich nach den Wetterbedingungen und der einzig mögliche Tag war auch genau der unserer Ankunft in Riga. So verabredeten wir uns für den Abend gegen 20 Uhr auf dem Flugplatz Rumbula

mitgezählt: Garmin Edge 25

Schon kurze Zeit nachdem ich mir die Garmin Forerunner 35[1] zulegte, äugte ich schon zum Garmin Edge 25[2] rüber, denn fürs Fahrrad wollte ich auch so ein Gimmick haben.

Die Forerunner kann natürlich auch fürs Fahrrad genutzt werden, aber mit dem Kauf des des neuen Fahrrads[3] wollte ich auch einen neuen Fahrradcomputer. Das zog sich jedoch bis vor ein paar Tage hin. Klar, aufzeichnen konnte ich meine Touren problemlos auch mit der Forerunner, aber am Arm war das nicht so als Tacho etc geeignet.

Budweis: nicht nur Bier gibt es hier

Teil 10 von 14 des Reiseberichts 2017.1 Kroatien

Nach dem doch etwas trüben Mittwoch in Zagreb, begrüßte uns der Donnerstag (8. Juni) mit blauem Himmel und Sonnenschein. Das sah also gut aus für die Weiterfahrt nach Budweis in Tschechien.
Da es wieder mal galt schnell Strecke zu machen, denn es lagen gute 500km vor uns, ging es über die Autbahn von Kroatien durch Slowenien und Österreich nach Tschechien.
Alles in Allem nur wenig spektakulär, aber eben zweckmäßig. Nach etwas über 8 Stunden inklusive einiger Pausen, waren wir also in Budweis.

artgerecht bewegt: aufstehen, Dreck abklopfen, weiterfahren

Im Herbst letzten Jahres suchte ich nach offiziellen Endurostrecken in der Region. Da gibt es zwar einiges, aber nur wenige, bei denen man nicht Motorsportclubmitglied sein oder eines kennen muss, um als Gastfahrer das auch mal auszuprobieren.

Beim MC Fürstenwalde e.V.[1] wurde ich fündig, das ist nicht weit weg und es gibt regelmäßige Termine für Gäste. Die Saisoneröffnung am gestrigen Samstag hatte ich daher schon eine Weile im Kalender und da sich alle anderen Pläne zerschlagen hatten, nutzte ich das gute Wetter und fuhr zum Nachmittag mal dorthin.

Honda Civic EG3 Daten

Motor:
Wassergekühlter 4-Zyl.-Reihenmotor mit 16Ventilen
mit einer obenliegenden Nockenwelle (SOHC),
vorn quer eingebaut
Hubraum 1343ccm
Bohrung x Hub 75mm x 76mm
Leistung kW/PS 55/75 bei 6.300 U/min
Max. Drehmoment 102Nm bei 3.100 U/min
Verdichtung 9,0:1
Antriebsart Vorderradantrieb
Getriebe 5 Gang
Höchstgeschwindigkeit (lt. Hersteller) 170 km/h
Beschleunigung von 0 auf 100km/h 11,3s
Verbrauch/100km lt. Hersteller / Erfahrung
bei 90km/h 5,4l / 5,8l
bei 120km/h 7,3l / 6,5l
Stadtverkehr 8,4l / 7l
1 2