Suchergebnisse für: 2014

Mein 2014, das wars

Gut 99% des Jahres sind um, da kann man schon mal einen Blick zurück werfen.

Ganz oben auf der Liste der Highlights in 2014 steht natürlich mein Job bei preiswertePC.de[1]. Das klingt vielleicht banal, aber als ich die Stelle Ende 2013 antrat, ahnte ich ja nicht, das nach nicht mal einem Jahr der Vertrag auf ein unbefristetes Arbeitsverhältnis verändert wird. Das ist ja schließlich heutzutage nicht mehr so die Regel. Sicherlich zeichnete sich das mit der Zeit und den hinzukommenden Aufgaben und Verantwortungen ab. Ich bin froh so tolle Kollegen zu haben und gehe gerne hin.

Mahn und Gedenkfahrt 2014

Die Mahn und Gedenkfahrt[1] ist in Berlin und umzu seit 40 Jahren eine feste Institution, bei der ich in den letzten Jahren auch fast immer dabei war.

So ist sie auch in diesem Jahr ein Pflichtbesuch. Der herbstliche Sonntag gab sich am frühen Morgen vergeblich Mühe Jony, einen seiner Kollegen und mich irgendwie davon abzuhalten mitzufahren. Aber von dem bisschen Regen lassen wir uns doch nichts vorschreiben.

Am Olympischen Platz sah es gegen 10 Uhr noch recht leer aus. Der Regen hörte jedoch irgendwann auf und der Platz füllte sich bis kurz vor der Abfahrt gegen halb 12.

Offroad-Spektakel Baja Deutschland 2014 #Baja300

Jedes Jahr finden sich Offroad-Fahrer in einem Braunkohleabbaugebiet südlich von Leipzig zusammen um am Baja Deutschland[1] teilzunehmen. Was ja an sich schon interessant und besuchenswert wäre.

Wenn aber bei den Moppeds ein paar Bekannte mitfahren (Dirtgirls and Boy), dann ist das für mich natürlich Pflicht, dass ich da fix mal runter fahre und zusehe.
Also schwang ich am vergangenen Samstagmorgen um 6 Uhr aufs Töff und tat es den Wettbewerbsteilnehmern fast gleich. Ok, meine Fahrt dauerte nur etwas über 2 Stunden und ich bin trocken und vor allem (fast) sauber angekommen. So blieben mir aber noch gut 3 Stunden um den Fahrern zuzusehen.

Tach 2014

Frohes neues Jahr wünschen wir euch.

Tja, da ist nun 2014, so schnell kanns gehen, da ist 2013 einfach vorbei obwohl es doch auch 365 Tage voller Abenteuer war. Naja, so fast.

Wer Jahresrückblicke nicht mag, kann jetzt auch abschalten, oder so.

Spuk im HochhausBei mir war das Jahr eindeutig theaterlastiger als die Jahre zuvor. Nicht nur dass ich wieder oft beim Spuk unterm Riesenrad[1] im Spreepark war, ich war auch wieder in der Komödie am Ku’damm[2] und zum Jahresende gab es dann die Erstaufführung von Spuk im Hochhaus[3].
So war ich zu jeder Jahreszeit mindestens einmal im Theater. Sollte man eigentlich beibehalten. 🙄

mit dem Gleitschirm über Riga

Teil 6 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Im Vorfeld der Tour hatte ich ja bereits hier und da nach Aktivitäten Ausschau gehalten und wir wollten die Gelegenheit nutzen in Riga mit dem Gleitschirm zu fliegen. Ich hatte auch einen Anbieter für Tandemflüge gefunden mit dem passenden Namen Adrenalins[1] und mich bezüglich Terminabsprache kundig gemacht.

Einige Tage vor unserer Fahrt nach Riga fragte ich nach den Wetterbedingungen und der einzig mögliche Tag war auch genau der unserer Ankunft in Riga. So verabredeten wir uns für den Abend gegen 20 Uhr auf dem Flugplatz Rumbula

Vilnius, die Stadt der 2 Republiken

Teil 2 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Tag 2 der Reise ging kurz vor 8 Uhr los. Die Sonne schien bereits über Warschau und versprach einen wunderbaren Tag.
Romina und ich packten unsere Sachen und beluden die Moppeds, um kurz nach 8 Uhr mit Jony und Fia am Frühstückstisch zu sitzen.

Eins war klar, nach der Autobahnanreise von gestern, wollten wir es jetzt gemütlicher angehen und verboten unseren Navis eine Routenführung über Autobahnen und gestatteten dafür unbefestigte Straßen. Wir waren gespannt, was da in den nächsten Tagen auf uns zu kam.

1 2 3 9