Suchergebnisse für: 132 m

Budweis: nicht nur Bier gibt es hier

Teil 10 von 14 des Reiseberichts 2017.1 Kroatien

Nach dem doch etwas trüben Mittwoch in Zagreb, begrüßte uns der Donnerstag (8. Juni) mit blauem Himmel und Sonnenschein. Das sah also gut aus für die Weiterfahrt nach Budweis in Tschechien.
Da es wieder mal galt schnell Strecke zu machen, denn es lagen gute 500km vor uns, ging es über die Autbahn von Kroatien durch Slowenien und Österreich nach Tschechien.
Alles in Allem nur wenig spektakulär, aber eben zweckmäßig. Nach etwas über 8 Stunden inklusive einiger Pausen, waren wir also in Budweis.

Jetskis, Salz und Meer

Teil 8 von 14 des Reiseberichts 2017.1 Kroatien

Da wir eindeutig zu wenig baden waren in diesem sehr warmen Sommerurlaub, sollte der Montag (5. Juni) in und um Zadar ein Faulenzertag werden. Wir konnten in Erfahrung bringen, dass bei Nin, nur 20 Minuten nördlich von Zadar, ein wunderbarer Sandstrand sein sollte.

So packten wir unsere Badesachen und fuhren da einfach mal hin, denn schließlich sollte es ja an die 30°C warm werden.
Uns erwartete wirklich ein schöner großer Sandstrand und nur wenige Menschen. So okkupierten wir einige Liegen und ließen uns erst mal die Sonne auf den Bauch scheinen.

besucht: Flugplatzfest Gatow – Tag der Reservisten 2016

Da man ja nie genug Flugzeuge anschauen kann, waren die Blogoma[1] und ich am Samstag mal in Gatow, um das dortige Militärhistorische Museum[2] im Rahmen des Tag der Reservisten[3] zu besuchen.

Flugplatzfest Gatow

Während man das ganze Jahr über dort die Dauerausstellung mit viel Flugzeugen, Radar- und Flugabwehrsystemen erkunden kann, gibt es am jährlichen Tag der Reservisten noch etwas Programm drumherum.
So bot das vergangene Wochenende ein großes Programm, mit Musik, Flugschau oder Infoständen verschiedenster Organisationen wie der DLRG, dem THW aber auch den Allierten.

weit in den Norden nach John O’Groats

Teil 6 von 12 des Reiseberichts 2016.1 Schottland

Zwar ist John O’Groats nicht der nördlichste Punkt Schottlands, das ist etwas westlicher Dunnet Head, aber für viele Motorradfahrer, die die Doku Long Way Down[1] mit Charley Boorman und Ewan McGregor gesehen haben, eine Art Mekka, wo jeder einmal im Leben hin will.
So auch Jony und ich. Daher gab es am heutigen letzten Tag in Inverness auch keine Ausrede, auf Grund des Wetters, die Tour nicht zu fahren.

Monumental: Salginatobelbrücke in Graubünden

Teil 2 von 2 des Reiseberichts 2015.4 Schweiz

Der Kanton Graubünden bietet nicht nur jede Menge Natur, sondern auch interessante Bauwerke. Zum Beispiel die Salginatobelbrücke[1], die in einer Höhe von ca 873m über dem Meeresspiegel das Salginatobel mit einer Länge von gut 132m überspannt.

Das musste ich mir natürlich persönlich ansehen und fuhr zu dieser Brücke bei Schiers. Das Tal unter der Brücke liegt ca 90m tiefer und an den Brückenenden startet jeweils der Rundweg, der hinab ins Tal und wieder herauf führt. Unter der Salginatobelbrücke fließt der Salginabach, der etwas weiter im Tal in den Schraubach mündet. Bei der Wanderung über den Rundweg geht es auch ein kleines Stück an diesem Bach entlang.

Impressum

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG / Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Stefan Max Kube
Lincolnstr. 4
D 10315 Berlin

Tel.: 030 53093222
Fax: 030 75635721

Kontaktmöglichkeiten und Email-Formular
jegliche Anfragen an den Betreiber der Seite nur via Kontaktformular

Administrative Email (juristischer Beistand des Betreibers): impressum (at) max-fun.de
Von Anfragen zu Werbepartnerschaften, Blogbeiträgen, persönliche Nachrichten usw. an diese Email-Adresse ist abzusehen und werden mit einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von je EUR 25,- in Rechnung gestellt.
(Nur Marketing-Deppen schreiben an diese Adresse)

1 2 3 4