RSS? Was’n das?

RSS-Icon Dieses lustige Icon hast Du sicher schon mal gesehen, vermutlich auch im Zusammenhand mit dem Kürzel RSS und da Du hier diesen Text liest, wirst Du wohl nicht wissen worum es sich dabei handelt.

Aber ein Glück, dass ich diesen Text hier geschrieben habe ;).

Bei diesem Icon handelt es sich also um das Standard Web Feed Icon, Standard..was?

Einige Webseiten, Nachrichtenportale, Blogs etc, bieten ihre Artikel nicht nur bei Besuch der Webseite an, sondern auch über einen sogenannten Feed. Dieser Feed wird u.a. im RSS-Format angeboten. RSS bedeutet Really Simple Syndication.

Der Vorteil dieser Feeds ist, dass man diese mit einem Feedreader lesen kann. Hat man also einen Feed in einem Feedreader abonniert, prüft der Feedreader selbstständig ob es etwas Neues auf der Website gibt und zeigt dies dann innerhalb des Feedreaders an. So kann man natürlich jede Menge Blogs und andere Webseiten verfolgen und verpasst nichts.
Das (lästige) Besuchen der Webseiten und anschließende Feststellen, dass es nichts Neues gibt, entfällt somit und man kann die gewonnen Zeit zum Schreiben längerer Kommentare nutzen :mrgreen:

Nun aber mal zum praktischen Beispiel. Auch mein Blog und auch meine Website bieten natürlich solche Feeds an, das wird auch in den meisten Browsern angezeigt, z.B. in der Adresszeile im Firefox oder beim Internet Explorer 7 wird aus dem grauen RSS-Icon ein oranges mit einem Sternchen dran.
Feed-Links
Hier im Screenshot ist einerseits das Icon in der Adresszeile sichtbar (oben rechts), aber auch die Feed-Links, die ich für den Blog anbiete (links)

Klickt man entweder auf das Icon oder einen der Links öffnet sich beim z.B. Firefox folgende Ansicht:
Feed-Ansicht
So zeigt Firefox zunächst den Inhalt des RSS-Feeds an und man kann dann auswählen was damit passieren soll, also womit man den Feed abonnieren will.
Feed-Abo-Auswahl
Zwar steht dort auch Thunderbird zur Auswahl, doch leider wird die Adresse nicht an Thunderbird übergeben. Aber an alle andere installierten Feedreader oder auch direkt an den Google-Reader.

Wer jedoch bereits den Thunderbird als Email-Client nutzt, kann ihn auch als Feedreader nutzen und das ist auch wirklich schnieke. Dazu gibt es auch eine Anleitung [1] und die Feed-Adresse, die man z.B. für meinen Blog dann im Thunderbird eintragen muss, lautet: https://blog.max-fun.de/feed/ . Einfach per Copy&Paste in den Thunderbird übertragen

Und wie das dann im Thunderbird aussehen kann, sieht man hier:
Thunderbird Feedansicht

Wem das aber immernoch zu kompliziert ist, der kann auch die Artikel des Blogs per Email abonnieren [2], hier besteht jedoch der Nachteil, dass die Email nur einmal am Tag, genau am Vormittag, zugestellt wird und man so nicht sofort über neue Artikel informiert wird.

Und wer’s noch genauer wissen will, kann sich bei Wikipedia noch die Artikel zu RSS [3] und Feedreader [4] durchlesen.

[1] RSS News und Blogs-Konto einrichten – Thunderbird Mail DE
[2] Artikel per Email
[3] RSS – Wikipedia
[4] Feedreader – Wikipedia