Kalt?

Also ich frier ja nich so schnell, aber unser Civic wohl eher :grin:. Wenner mal n paar Tage ungefahren bei den momentanen Nachttemperaturen (-12°C) steht, dann mag er morgens aber nicht so recht anspringen und zittert vor sich hin.
Vielleicht hatte er deshalb vor ein paar Nächten gegen halb 4 angefangen zu hupen und wollt gar nicht mehr aufhören.
Da mußt ich, so verschlafen wie ich um die Zeit bin, extra vor die Tür in die Winterkälte hinaus und nachsehen wasser denn hat. Hat ganz aufgeregt geblinkt und wild gehupt. Da hab ich dann einfach mal ‘s Knöpfchen gedrückt kurz übers Dach gestreichelt und gemeint, dass es ja auch wieder wärmer wird.
Danach war er dann auch ganz ruhig und is wieder eingeschlafen.

Software aufm Anfänger-PC?

Manchmal macht man sich ja so Gedanken was eigentlich ein Computer-Dau an Software braucht wenn er seinen ersten PC haben will.
Da man aber auch nicht viel Geld ausgeben will kann man doch gleich nach OpenSource-Produkten oder anderen günstigen Alternativen ausschau halten.
Einerseits könnte man hier als Betriebssystem Linux empfehlen, würde im Idealfalle nichts kosten, ist aber nicht für DAUs geeignet bzw alle DAU-Freunde haben ja auch “Fenster”. So muß man wohl auf ein M$-Produkt zurückgreifen.
Windows 2000 bekommt man schon für 60 Euro
Windows XP Home für ca 100-120 Euro
Windows XP Professional für 150 Euro
Damit wären eigentlich schon die größten Ausgaben getan, denn was man sonst so braucht bekommt man für wesentlich weniger.

Jugend-Revival

Naja, also ich denk mal viele haben am Samstag bestümmt Dirk Bach, Hella von Sinnen und ihre Show “die größten TV-Hits (Kinderserien) aller Zeiten” gesehen. Hach was wurden da Kindheitserinnerungen wach! *schwelg*
Ich fands nur Schade, dass die nur die ersten 25 Plätze präsentiert haben, die anderen konnte man sich zwar per Teletext anzeigen lassen, aber so richtig befriedigend war das irgendwie nich… 😐

Aber wat waren das noch Zeiten….

meine Computer-‘Geschichte’

Angefangen hat bei mir alles im Jahre 1988, als mein Vater von Arbeit aus einen KC85/3 mit nach Hause brachte.
kc85.jpg
Anfangs habe ich mich nur mit dem ,im Verhältnis zur Anwendungssoftware, üppigen Spieleangebot beschäftigt, später jedoch auch selbst Hand angelegt. Das ‘eingebaute’ BASIC war recht schnell erlernbar und nach einigen Testprogrammen zur Ton- und Grafikerzeugung folgten mathematische Anwendungen, die ich für Hausaufgaben nutze. Später gab es auch ein Einschubmodul mit einer Textverarbeitung dazu, sowie FORTH, welches u.a. ebenfalls eine Programmiersprache war und ich auch teilweise selbst erlernte.

1 289 290 291 292 293 298