Rezept: Avacodo-Ananas-Gemüse-Burger

Ob als Snack oder ganze Mahlzeit, Burger geht ja immer und mit Ananas und Avocado erst recht.

Meinen Liebling habe ich durch herumprobieren entdeckt, ist schnell gemacht und schmeckt mir aber ausgezeichnet. Daher möchte ich das natürlich auch mit euch teilen.

Für 2 Burger braucht man

  • 2 Finnkorn-Roggen-Toastbrötchen
  • 2 Gemüse-Burger-Patties (z.B. NaturGut Bio-Gemüse-Burger, Penny)
  • eine Avocado
  • 2 Scheiben Ananas leicht gezuckert
  • eine Zwiebel
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • etwas Muskat
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • ein EL Ketchup
  • ein EL Senf

RoadRoom Bikershuttle – entspannt in den Motorradurlaub

Um aus der Region Berlin-Brandenburg in die Alpen, Dolomiten oder gar Pyrenäen zu gelangen, hat man ordentlich Strecke vor sich, die man schnell hinter sich bringen will.
Nun findet nicht jeder 10 Stunden Autobahn am Stück auf dem Bock spannend und man wünscht sich hin und wieder eine bequeme Anreise ins Kurvenparadies.

Hier bietet der RoadRoom-Bikershuttl[1]e eine attraktive Alternative und transport dich und dein Mopped komfortable ans Urlaubsziel.

Bis zu 8 Personen und Moppeds finden Platz im Bikershuttle, welcher bequem mit 8 Einselsitzen, Kühlbox und DVD-Player ausgestattet ist.

verregnet: Hundewetter

Es war mal wieder Zeit für Kultur und als Einstimmung auf den Urlaub in Schottland, passt ja auch so ein regnerisches Stück wie Hundewetter welches in der Komödie am Ku’damm[1] gezeigt wurde.

An einem verregneten Septembermorgen suchen 3 Frauen Zuflucht in einem Café, die sich hier zufällig treffen. Da das Café bereits gut besucht ist, müssen sich die 3 in einem Hinterzimmer einen Tisch teilen. Es kommt nicht sofort Sympathie auf zwischen den 3 und so reden, streiten und trinken die Damen einen ganzen und eine ganze Nacht lang, was dem Kellner so gar nicht recht ist.

angeschaut: Built Not Bought 2016

Das Motorsport-Event für Self-Made-Schrauber Built Not Bought lud dieses Wochenende auf den Spreewaldring ein. Da ich es letztes Jahr leider nicht schaffte, mich aber die Veranstaltung interessierte, musste ich dieses Jahr natürlich mal vorbeischauen.

Aus Zeitgründen konnte ich leider nur den Samstag dafür nutzen. Gemeinsam mit der Blogoma[1] gings dann südlich von Berlin zum Spreewaldring.

Pünktlich zur Mittagspause waren wir dann im Fahrerlager und konnten uns in Ruhe die diversen selbst- und umgebauten Teilnehmerfahrzeuge ansehen, bevor es dann kurz darauf zu den Qualifizierungsrennen auf die Strecke ging.

gefeiert: Feines Fest bei Urban Motor

Urban Motor[1] ist zwar auch eine normale Motorradwerkstatt mit dem Schwerpunkt auf die alten Zweiventilmotoren von BMW, Ducati oder Moto Guzzi, aber sie realisieren vor allem sehr individuelle Umbauten dieser und auch andere Kräder. Nicht umsonst hat Urban Motor auch den Untertitel Kradschmiede.

Der Umzug ins neue Domizil an der Köpenicker Chaussee 2-4 in Berlin, der zwar schon eine ganze Weile zurückliegt, wurde gestern mit Live-Musik und Burgern gefeiert.

Auf meinen Fahrten zur Garage und zurück ist mir das Unternehmen zumindest von außen schon aufgefallen und ich wollte daher wissen, was es da genau gibt. So kam die Party gerade recht, um einen Blick hinein zu werfen.

besucht: Botanischer Garten Berlin

So langsam wurde es einfach mal Zeit den Botanischen Garten[1] hier in Berlin zu besuchen.

Ich weiß zwar nicht mehr so genau wann, aber irgendwann erzählte mir meine Mutter von der Titanenwurz[2] und dass sie erst dann in den Botanischen Garten will, wenn diese blüht. Solange wollte ich aber auch nicht mehr warten, also schnappte ich mir die Blogoma[3] und fuhr mit ihr nach Dahlem für eine Spaziergang durch den Botanischen Garten.

1 23 24 25 26 27 312