geklingelt: Trigger Bell

Nach §64a der StVZO müssen Fahrräder mit einer helltönenden Klingel ausgestattet sein. Dass so eine Glocke von Kraftfahrzeugführer nicht gehört wird, ist ein anderes Problem. Vorhanden sein muss die Klingel und wenn sie fehlt, kostet das aktuell 15€.

Die meisten Klingeln werden oben auf dem Lenker montiert. Um sie zu bedienen muss der Daumen, der in der Regel unter dem Lenker ist, nach oben geführt werden. Das hat den Nachteil, dass der Lenker nicht mehr fest im Griff ist. In Situationen, in denen gleichzeitig gebremst und geklingelt werden muss, ist das gegebenenfalls hinderlich.

rückblickend: 365 Tage vom Jahr 2019 geschafft

Ja ja, die lästige Zeit der Jahresrückblicke.

Sportlich…

… ging es 2019 genauso weiter, wie ich 2018 aufgehört hatte.

Ich bin so oft es ging gelaufen und habe auch endlich mal an 2 Halbmarathons teilgenommen. Los ging es zum Frühlingsanfang mit dem Lauf um den Müggelturm[1] und im September in der Schweiz[2]. Geplant war eigentlich noch ein dritter Halbmarathon im Jahr 2019, aber da kam mir ja leider etwas anderes dazwischen.

beleuchtet: CubeLite II Pro Fahrradrücklicht

Letztes Jahr hatte ich ja das SMRTLTE vorgestellt[1], welches ich entsprechend lang nutze und mit dem ich weiterhin zufrieden bin.

Mittlerweile gibt es eine Weiterentwicklung namens CubeLite II Pro[2] und da ich nicht nur ein Fahrrad habe, bestand hier auch Bedarf der Einfachheit nach ein zweites Rücklicht dieser Art anzuschaffen.

geliefert: Bio-Gemüse von etepetete

Seit August lassen wir uns von etepete[1] mit Gemüse beliefern.

Gemüse, welches nicht der Norm entspricht, krumm oder zu klein ist, landet bisher noch selten im Einzelhandel. Die Idee hinter etepetete ist eben genau diese Produkte zu fairen Preisen den Erzeugern abzunehmen und zu verkaufen.

Bio- Gemüse von etepetete

Im Gegensatz zu anderen Gemüsekisten-Abos kann man sich jedoch den Inhalt nicht aussuchen und hier sehe ich für uns einen großen Vorteil. Während man sonst in der Gemüseabteilung meist zu den bekannten Dingen greift, zwingt einen die Lieferung kreativer beim Kochen zu sein.

unterstützt: LastSwab

Anfang des Jahres sah ich immer mal wieder Werbung für ein Projekt, welches klassische Wattestäbchen durch eine wiederverwendbare Alternative ersetzen wollte.

Das Problem: normale Stäbchen landen nach einmaligen Gebrauch im Müll und viele auch im Meer, wo sie zusätzlich zur Verschmutzung beitragen.

LastSwab[1] ist ein aus biologisch abbaubaren Nylon und Silikon hergestellter Tupfer. Das Material verspricht einerseits Langlebigkeit und andererseits soll es sich leicht reinigen lassen. Damit soll es mindestens 1000 klassische Wattestäbchen ersetzen.

Vorteil: mehrfache Nutzung bedeutet, weniger Produktion und Tansport klassischer Stäbchen.

angesehen: Nordic Design – Die Antwort aufs Bauhaus

Im Bröhan-Museum läuft seit dem 24. Oktobe 2019 noch bis zum 1. März 2020 die Ausstellung Nordic Design – Die Antwort aufs Bauhaus[1].

Das Thema sind die skandinavischen Reaktionen auf den deutschen Funktionalismus. Sie zeigt den Weg der nordischen Länder in die Moderne und eine Auseinandersetzung mit den Bauhaus-Ideen.

Einfache und praktische Formen im Hinblick auf die Ausstattung der verstärkt zu Beginn des 20. Jahrhunderrts gebauten Kleinswohnungen. Multifunktionelle und platzsparende Möbel standen im Fokus, jedoch auch Gebrauchsgegenstände wie Geschirr, Spielzeug oder Dekoelemente.

1 2 3 4 322