Stromanschluß-Modifikation


Modifikation des 12V-Anschlußkabel am Yaesu FT-7800

Hier möchte ich eine kostengünstige Alternative zum originalen 12V-Anschlußkabel am FT-7800 (u. bgl.) vorstellen.

Das originale Kabel hat ja günstigerweise schon eine Steckverbindung, so ist es möglich mit Hilfe eines 2. Kabels, ein Anschluß im KFZ und einen Anschluß zu Hause im Shack zu realisieren. Leider gibt es das Kabel nicht direkt als Zubehör sondern nur als Ersatzteil und kostet dementsprechend auch sehr viel Geld (um 30Euro).
Da manche aber sicher gerne das Gerät schnell vom heimischen Shack ins Auto oder umgekehrt wechseln möchten, muß also eine andere Lösung her.

Ich habe mir zuerst Gedanken gemacht, ob man den originalen Steckverbinder besorgen kann, kam dann aber auf eine andere Idee. Da ich mich auch mit RC-Modellbau befasse, fielen mir Tamiya oder AMP-Steckverbinder für Akkupacks ein, Preis je Steckverbinderpaar ca 2 Euro. Die Kabelquerschnitte entsprechen, auf Grund der hohen Ströme bei einem RC-Car, denen des Anschlußkabels am Mobil-TRX. So besorgte ich mir diese Stecker und lötete (es gibt sie auch zum Crimpen) diese in das originale Kabel.
Kurz hinter dem originalen Stecker habe ich das Kabel aufgetrennt und die neuen Steckverbinder eingefügt. So kann der originale Steckverbinder weitergenutzt werden.

Jetzt ist es deutlich einfacher Anschlüsse zu realisieren, da auf Geräteseite eben ein Tamiya oder AMP-Stecker sein muß.

Hier Bilder vom “Eigenbau”:

stromumbau der originale Steckverbinder

stromumbau der Tamiya-Steckverbinder zum löten

stromumbau nach dem Löten fertig zusammengesteckt

stromumbau hier nochmal im gelösten Zustand