Funkbänder


Amateurfunkbänder

Bänder bezeichnen Frequenzbereiche, wie z.B. das 2m-Band der Amateurfunkbereich zwischen 144MHz und 146MHz ist. Die Meter bzw Zentimeter-Angaben geben die mittlere Länge der Funkwelle in diesem Bereich an.

Den Funkamateuren sind viele Bänder zugeteilt, teils primär exklusiv, also alleinige Nutzung durch Funkamateure, aber auch sekundär und man muß sich dieses Band mit anderen Funkdiensten teilen.

Hier ein Auszug der Bänder:

Kurzwellenbänder

  • 160m (1815kHz-1890kHz)
  • 80m (3500kHz-3800kHz)
  • 40m (7000kHz-7100kHz)
  • 30m (10,100MHz-10,150MHz)
  • 20m (14,000MHz-14,350MHz)
  • 17m (18,068MHz-181,68MHz)
  • 15m (21,000MHz-21,450MHz)
  • 12m (24,890MHz-24,990MHz)
  • 10m (28,000MHz-29,700MHz)
UKW-Bänder

  • 2m (144,000MHz-146,000MHz)
  • 70cm (430,000MHz-440,000MHz
  • 23cm (1240MHz-1300MHz)
  • 13cm (2400MHz-2450MHz)
  • 9cm (5830MHz-5850MHz)
  • 6cm (10,45GHz-10,50GHz)
  • 3cm (24,00GHz-24,05GHz)
  • 1,2cm (47,00GHz-47,20GHz)

Mehr Informationen zur Einteilung dieser Bänder und welche Betriebsarten betrieben werden dürfen findet man hier: IARU-Bandpläne