Kategorie: Freizeit

Über den Glaubenberg durch den Nebel

Teil 2 von 6 des Reiseberichts 2018.2 Schweiz

Nach dem Frühstück setzte ich am Sonntag (02.09.) gegen 10 Uhr meine Weiterfahrt Richtung Schweiz fort. Der Tag startete regnerisch und die vor mir liegenden knapp 400km sollten zügig hinter mich gebracht werden. So ging es über die A6 und A81 bis zum Grenzübergang Thayngen-Bietingen. Kurz zuvor hörte es dann auch endlich auf mit dem Regen.

Ich klebte die nötige Vignette ans Mopped und teilte meine ungefähre Ankunfstzeit in Sachseln mit. Kurz darauf erhielt ich auch schon Antwort von Lutz, dass wir uns am Rasthof Affoltern am Albis treffen sollten und wir dann gemeinsam den Rest des Weges fahren.

besucht: Ramones Museum

In der Oberbaumstr. 5 befindet sich ein(e) Café/Bar in dessen Hinterräumen man sich Allerlei gesammelte Memorabilia der Punk-Band The Ramones anschauen kann.

Das Ramones Museum[1] bietet hier einen Blick auf die 22-jährige Bandgeschichte. Alles Originale aus der aktiven Zeit, teils aus dem Privatbesitz der Bandmitglieder oder auch offizielle seltene Merchandise-Produkte.

Ramones Museum BerlinNeben den Shirts, Plakaten und Schallplatten, sind es natürlich auch die sehr persönlichen Dinge, wie Notizen, Fotos oder Sneaker, die diese Ausstellung sehenswert machen.

Das Museum schafft ebenso einen chronologischen Überblick, von den Anfängen im CBGBs bis hin zu Chart-Erfolgen.

(Zeit-)Reise durchs Hohenloher Land

Teil 1 von 6 des Reiseberichts 2018.2 Schweiz

Für die erste Woche im September stand wieder ein kleiner Besuch der Schweiz auf dem Plan. Im Gegensatz zum letzten Jahr[1] gab es keine ungeplante Verzögerung und ich konnte wie gewünscht mit dem Mopped fahren.

Auf dem Weg in die Schweiz komme ich auch bei meiner Schwägerin vorbei, und so nutze ich dies gern als Zwischenhalt, um sie zu besuchen. Gegen Mittag verließ ich am Freitag (31.08.) das Büro und begab mich auf den Weg nach Süden. Das Wetter war durchwachsen, hier und da nieselte es und die eigentlich recht öden 550 Autobahnkilometer hatte ich mit ein paar Pausen nach 6,5 Stunden hinter mich gebracht.

Zeitreise: mit Dampf durch Berlin

Gestern und heute findet das 15. Berliner Eisenbahnfes[1]t im Bw Schöneweide statt.

Wieder eine perfekte Gelegenheit für Pufferküsser und Nietenzähler. Man bekommt nicht nur die Gelegenheit das Bahnbetriebswerk zu besuchen, sondern kann auch bei der einen oder anderen Dampflok im Führerstand mal mitfahren oder gar eine Rundfahrt mit einem Dampfzug durch Berlin machen.

Dit hab ick mir natürlich nich entjehn lassen.

Speisewagen (in Betrieb)Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt, neben Grill und Gulaschkanonen gibt es auch die Möglichkeit stilecht im Mitropa-Speisewagen zu sitzen.

#baltica18: Fazit, Fakten, Film

Teil 11 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Die Fahrt ins Baltikum und nach Finnland liegt nun mittlerweile gut 3 Monate zurück.

Auch diesmal war es wieder eine großartige Tour mit jeder Menge neuer Eindrücke und tollen Erlebnissen, sei es der Skywalk auf dem Tallinner Fernsehturm, die Gleitschirmflüge in Riga oder die nahezu ewigen Schotterstraßen in Lettland.

Auch das Wetter war auf unserer Seite, je nördlicher wir kamen, desto wärmer wurde es.

heimwärts gen Westen

Teil 10 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Das Ende des Urlaubs rückte immer näher und unser letzter Zwischenstopp vor der Heimat war Bydgoszcz.

Knapp 300km lagen vor uns. Das Wetter versprach wieder ausreichend Sonne und zunächs bot die Streckenführung nach Kętrzyn auch ein paar angenehme Kurven bis es dann hauptsächlich auf der DK16 entlang ging.

Nach über 6 Stunden waren wir dann auch angekommen, bezogen das Hotel, machten uns frisch und überlegten wo wir zu Abend essen.

irgendwo bei Gietrzwałd, Polen

1 2 3 4 134