Kategorie: Arbeit

Wasn Tag

Da meine Frau heut wieder ins Krankenhaus mußte, war wieder mal ganz früh aufstehen angesagt und um 5:30 Uhr gings dann ab nach Wiesbaden.
Das Wetter war, wie angekündigt, total beschissen, nur Regen Regen Regen. Dennoch waren wir mal wieder überpünktlich und ca viertel vor 7 vor Ort. Ab 7 Uhr kann man sich dann Anmelden, das ging auch recht fix, dann auf Station und dort durften wir nochmal ca ne halbe Stunde warten, bis meine Frau das Zimmer beziehen konnte. Gegen 9 Uhr bin ich kurz weg, was essen und die Zeit etwas vertreiben, da wir eigentlich davon ausgingen, dass die OP im Laufe des Vormittags stattfindet. Als ich dann gegen 13 Uhr zurück war, war noch nix operiert :sad:.
Also hieß es weiter abwarten. Wenn ich selbst nicht so müde gewesen wäre, wär ich auch noch länger geblieben, aber gegen 14:30 fuhr ich dann doch nach Hause, ich kann ja doch nix tun, damits schneller geht.

Wer kann denn noch bleiben und nen LKW holen?

Hieß es heute gegen 13Uhr, als ich eigentlich schon kurz vorm gehen war. Da es sich um einen 7,5Tonner handelte und die jüngeren diesen nicht fahren durften, habe ich schließlich hier gerufen und schon gings mit einem Kollegen ab nach Mannheim um den LKW zu holen.
Tja, die Hintour war recht gediegen, war ja auch kaum Verkehr auf der Straße, in Mannheim nach einmal falsch abbiegen etwas umhergeirrt, aber dennoch recht schnell die Station gefunden.
Also Papiere ausgedruckt und ab nach Hause.
Auf dem Rückweg merkte man schon, dass es eben nicht so schnell geht mit dem LKW. Für mich wars auch das erste Mal so eine längere Tour. Hatte die Kisten bisher ja nur durch die Stadt auf kurzen Strecken bewegt.
Ich fuhr also gemütlich mit 80 die Autobahn entlang und kurz vor K’lautern sah ich an einer Auffahrt auf dem Rasen so einen weißen Transporter mit Blaulicht und BAG-Aufschrift stehen. Dieser blieb aber nicht lang dort, denn nachdem ich ihn passiert hatte fuhr er sofort los, überholte mich und setzte sich vor mich.
Daraufhin blinkte dann fröhlich “Bitte folgen – LKW-Kontrolle” bei ihm auf und ich folgte auf den nächsten Parkplatz. Dachte mir, hmm, was will der jetzt, Fahrtenschreiber is drin und sonst gibts ja nix.
Der nette Herr fragte ob ich privat oder geschäflioch fahre, daraufhin, sagte ich ihm, dass ich das Fahrzeug überführe. Er sah sich die Fahrauftrag an und wünschte eine gute Weiterfahrt.
Schon komisch, nach Führerschein und Fahrzeugpapiere hat er nicht gefragt, naja, ich fuhr also weiter bis KL und machte dann gegen 16 Uhr endlich Feierabend.

watn hier los?

haben wir uns heute gedacht, da gabs doch mal zur Abwechslung nen “festliches Bankett” für uns :lol:.
Einfach mal so außer der Reihe und niemand hatte Geburtstag. Jede Menge Brötchen, Laugengebäck und Aufschnitt, natürlich durften so kurz vor Ostern auch nicht die gefärbten Eier fehlen.
ecessen1.jpg ecessen2.jpg

War auf jedenfall lecker 🙄

15°C

Ja, das war doch mal n richtig schöner Tach heute zum Rumfahren. Trocken, Sonne und 15°C, da macht das alles ja noch mehr Spaß. Letzte Woche wars noch knackekalt und jetzt is schon fast Sommer :mrgreen:. So schnell kann man sich ja gar nich umgewöhnen. Aber wenns so weitergeht, kann ich ja mal wieder mitm Mopped zu Europcar gurken.
Auf jedenfall war der Tach ooch schön ruhich, nich zu viel zu tun, konnte man schön gediegen alles angehen.

Blockade

Heut war wieder einer dieser Tage, an denen ich am PC sitze um zu Arbeiten und mir die Gedanken und Ideen nur so durch den Kopf blitzen, dass ich gar nicht mit dem Aufschreiben oder Umsetzen hinterherkomme.
Man faßt dann einen Gedanken genauer, programmiert ihn und erreicht dann einen Punkt an dem man denkt: “irgendwas wollt ich doch hier oder da noch machen”. ❓ Dann schau ich mir das Gebilde genauer an, probiere das Ergebnis und komm nicht drauf was noch fehlt. Das geht dann so ein paar Stunden, in der Zwischenzeit fummelt man noch an anderen Stellen, die einem grad so in den Sinn kommen, aber wirklich voran kommt man dann doch nicht.
Und am Ende des Tages is man völlig entnervt und hat vielleicht nur ein Drittel geschafft von dem was man eigentlich wollte.
Naja, an anderen Tagen gehts dann dafür 5mal so schnell.

die lieben Kunden

hachja, da gibts solche und solche und dann noch die, die immer sagen “sieht zwar schon gut aus, aber das eine oder andere da gefällt mir nicht, kann man da nicht was anderes machen?” Kann man schon, aber was? Wäre gut wenn man sich von selbst auch zu Alternativen äußern würde und nicht erst nach der 3. oder 4. Frage mal in die richtige Richtung deutet.
Naja, nach 13 verschiedenen Vorschlägen mitten in den blauen Dunst, gabs ja dann doch eins was wohl zu 65% den Vorstellungen in etwa entspricht, aber da soll auch wieder “was anders” gemacht werden :twisted:.
Aber immerhin ist man schon ein gutes Stück weiter und kommt so langsam in die heiße Phase.

1 11 12 13 14