Kategorie: Allgemeines

saftig: Neustart mit Joe

Anfang Februar hatten Vio und ich den Film Fat Sick and Nearly Dead[1] geschaut und hatten uns daraufhin einen Entsafter gekauft.
Ein paar Säfte haben wir zwar auch gemacht, aber eben noch keine Saftkur wie sie Joe Cross in seinem Film proklamierte.
Vor kurzem haben wir uns den zweiten Film angesehen und da fruchtete die Idee so richtig.

Rebound: zu Besuch bei den Albatrossen

Aus der beliebten Reihe: Sport live anschauen, obwohl ich mich sonst nicht dafür interessiere
Diesmal: Basketball

Durch einen Freund kam ich kurzfristig zu Karten für das Euroleague Basektballspiel Alba Berlin vs Zalgiris Kaunas[1].
Gelegenheiten lasse ich mir ja ungern entgehen, in diesem Fall musste ich auch noch über meinen Schatten springen und meinen Ärger über die (noch) o2 World bzw der dort arbeitenden Sicherheitsfirma[2], auch wenns 6 Jahre her ist, zurückstecken. Mit großer Überwindung entschied ich mich also, es nochmal dort zu versuchen. 😉

Leucht-Mopped-Jacke

Das ständige Aufrüstung um besser gesehen zu werden nimmt kein Ende.

Wer die Front bereits mit allerlei Mehrlicht verunstaltet hat und dem die schnöde Warnweste zu wenig ist, der kann sich ja mal nach solch einer Jacke umschauen:

Die Jacke verdreifacht nicht nur das Bremslicht, sondern kann natürlich auch blinken.

lampjacket

So sieht das ganze dann aus:
https://www.youtube.com/watch?v=vrh0XyKqnlc

Würdet ihr so eine Jacke auf dem Mopped tragen? (Vorausgesetzt sie ist passend und nicht so flatterig wie im Video.)

[via]

Als der Weihnachtsmann Zahnschmerzen hatte

So könnte ein 8mm-Film meiner Kindheit heißen.

In meiner Familie waren neben Fotokameras auch immer 8mm-Filmkameras dabei und so wuchs ich völlig selbstverständlich damit auf. Das führt im Rückblick dazu, dass man eben nicht nur auf alten Fotos viel jünger aussieht, sondern sich sein Leben als Film noch mal ansehen kann, ohne danach ins Licht gehen zu müssen.

Eigentlich nur bestimmte Teile daraus, wie eben vom Urlaub oder auch die Weihnachtsfeste.

Für Olsenbande-Fans: Meine Tage in gelben Socken

Zu Weihnachten bekam ich unter anderem auch ein Buch, über das ich mich sehr freute.

Morten Grunwalds ‘Meine Tage in gelben Socken[1] erzählt aus seiner Sicht wie es zu den beliebten Olsenbande-Filmen kam und welchen Spaß die Darsteller, Autoren und Regisseure vor, während und nach den Dreharbeiten hatten.

Der Fokus liegt ganz klar auf den drei Hauptdarstellern, Ove Sprogøe (Egon Olson), Poul Bundgaard (Kjeld Jensen) und eben Morten Grunwald (Benny Frandsen). Aber es gibt auch die eine oder andere Anekdote von und über die Nebendarsteller.

#motwunsch – ein Motorrad-Blog-Dings

Irgendwo in den Untiefen der sozialen Netzwerke kam die Idee auf, dass sich Motorrad Blogger zum Thema Wünsche an die Motorradwelt Gedanken machen, als Beiträge formulieren und diese gemeinsam am 1. Dezember veröffentlichen und am besten danach gegenseitig verlinken, damit das auch alles schön gefunden wird.

Dabei ist es egal ob es um Fahrzeuge, Zubehör oder sonstwas geht.

Der Griesgram hatte das vor einigen Tagen nochmal schön zusammengefasst[1].

1 3 4 5 6 7 62