Die Brücken über den Clyde

Teil 9 von 11 des Reiseberichts 2023.4 Schottland

Der Morgen des 11. Tages begann bedeckt mit angenehmen 18 °C. und nachdem wir uns beim Frühstück gestärkt hatten, schnallten wir unsere sieben Sachen ans Mopped und traten unser Weiterreise Richtung Süden an.

Entlang am Loch Linnhe auf der A828 ging es über die Creagan Bridge, vorbei am Loch Creran und über die Connel Bridge bis nach Oban. Auf dem Weg kam dann auch wieder die Sonne heraus.

Oban von oben

Die Hafenstadt Oban an der Westküste gilt als Tor zu den Hebriden. Wir parkten im Zentrum, direkt am Hafen und machen uns auf dem Weg hinauf zum Battery Hill.

McCaig’s Tower & Battery Hill
McCaig’s Tower & Battery Hill

Auf dem Weg hinauf bot sich uns schon ein schöner Blick über Obans Dächer, aber wir wir machten auch Bekanntschaft mit einer lieben Katze. Auf dem Battery Hill befindet sich der McCaig’s Tower, ein dem Kollosseum nachempfunder Zierbau von 1897, der jedoch nicht fertiggestellt wurde.

Von dort hat man nicht nur eine gute Aussicht auf Oban, sonden kann auch bis zur Isle of Mull schauen.

Auf dem Weg hinab, begnete uns abermals die Katze und diesmal wollte sie auch etwas mehr Aufmerksamkeit, welche ihr Vio gerne gab.

Katze streicheln
Katze streicheln

Wir liefen die Hauptstraße entlang bis zum Oban North Pier, um nochmal einen Blick auf den ort zu werfen, bevor wir unsere Reise fortsetzten.

Blick über Loch Lomond

Auf der A85 fuhren wir zunächst zurück Richtung Connel und dann weiter nach Osten. Vorbei an Loch Awe und dem geschlossenen Kilchurn Castle, wechselten bei Crianlarich auf die kurvige A82 entlang am Loch Lomond. Loch Lomond ist der größte See Schottlands. An zwei Aussichtspunkten mussten wir selbstverständlich hier den Blick über den See genießen.

Glasgow begrüßt mit Sonne

Mittlerweile wurde es auch immer wärmer, je näher wir Glasgow kamen, wo wir am Nachmittag unser Zimmer im ibis budget Hotel[1] bezogen. Günstig gelegen am Springfield Quay und nur wenige Fußminuten von Central Station und Merchant City.

Nachdem wir uns umgezogen hatten, passend zu den fast 30 °C in der Stadt, spazierten wir zunächst zum Hauptbahnhof, um den Reisenden zuzuschauen. Danach ging es gemütlich die Buchanan Street runter bis zum St. Enoch Centre.

Die Zeit verging wie im Fluge und Hunger kam langsam auf. So ging es dann zurück Richtung Glasgow Quay über die South Portland Street Suspension Bridge, an deren Ende ich fix einen Cache[2] fand. Entlang am Fluss Clyde, passierten wir die Glasgow Bridge und die King George V Bridge, bis wir an der Squiggly Bridge ankamen, welche eigentlich Tradeston Bridge heißt.

Der umgangssprachliche Name kommt natürlich nicht von ungefähr, die schwungvoll verlaufende Brücke kann schwingen, wenn man auf ihr läuft. Natürlich gab es hier mitten auf der Brücke auch ein Logbuch[3] zum Beschriften.

Squiggly Bridge
Squiggly Bridge

Danach war es aber wirklich Zeit für das Abendessen. Glücklicherweise gab es am Springfield Quay, nahe dem Hotel, etwas Auswahl an Futterstellen und wir entschieden uns für das Nando’s[4]. Das Konzept dieser Restaurantkette kannten wir bisher so noch nicht. Nachdem man einem Tisch zugewiesen wurde, kann man einfach per App oder mobiler Webseite Speisen und Getränke bestellen und direkt bezahlen. Kurze Zeit später wurden die Getränke auch schon serviert und es dauerte  nicht lange bis das leckere Essen kam.

Satt und müde fielen wir dann ins Bett.

Karte der Tour

Download file: scot23-0612-glasgow.gpx

  1. [1] ibis budget Glasgow
  2. [2] Glesga A-Z / A Bridge Too Far – Geocache
  3. [3] Squiggly Bridge – Geocache
  4. [4] Nando’s Restaurant – Glasgow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Ausflugsziel, Fotografie, Freizeit, Motourer, Unterkunft, Vio's Life
Skelett-Modell
Neues von Nessie

Die Sichtung nur um Minuten verpasst.

Old Man of Storr
es wird heiß auf der Isle of Skye

Wir klopfen auch beim Clan MacLeod an die Tür.

Schließen
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Mastodon