mit bis zu 110% Steigung die Schweizer Alpen hinauf

Teil 1 von 1 des Reiseberichts 2022.4 Schweiz
Reisebericht: 2022.4 Schweiz

#CHalps22 – eine Mischung aus Urlaub und Arbeit, mit Besuch in Zürich, eine Fahrt mit der Stoos-Bahn und es geht noch weiter in den Süden (6 Teile)

  • mit bis zu 110% Steigung die Schweizer Alpen hinauf

Der September stand vor der Tür, damit auch die alljährliche Reise in die Schweiz.

Somit ging es wieder unspektakulär mit einem Zwischenhalt in Baden-Württemberg zu den Eidgenossen.

Hohenloher Ebene
Hohenloher Ebene

Den zweiten Teil der Fahrt in die Schweiz nutzte ich wieder direkt für die erste Sehenswürdigkeit und so fuhr ich ins Muotatal im Kanton Schwyz. Hier fuhr ich mit der weltweit steilsten geschlossenen Standseilbahn, der Stoos-Bahn, hinauf nach Stoos. Dabei werden bis zu 110% Steigung überwunden. Das sind 744 Höhenmeter auf der 1740m langen Bahnfahrt.

Das Besondere an der Stoos-Bahn[1] ist die Konstruktion der Gondeln.

Stoos-Bahn
Stoos-Bahn

Die vier Kabinen sind im Grunde querliegende Zylinder, welche bei der Auf- oder Abfahrt immer in Waage bleiben. Im Gegensatz zu klassischen Standseilbahnen, welche treppenartige Bahnhöfe haben und wo sich die Bahn entsprechend der Neigung kippt, kann man hier auch bequem mit Rollstühlen, Kinderwagen usw in den Gondeln mitfahren.

Das ist schon eine interessante Fahrt, während sich die anderen Kabinen über oder unter einem anordnen. So bleibt die Sicht nach draußen über den größten Teil der Fahrt sehr frei. Ein paar kleinere Tunnel werden ebenfalls durchfahren, wobei diese gefühlt senkrecht stehen.

Das Wetter oben in Stoos war dagegen nicht so aufregend und bestand überwiegend aus Wolken und vor allem jeder Menge Nebel.

So machte ich nur einen kleine Rundgang über die Stooser Ringstraße, bevor ich wieder mit der Bahn hinab fuhr und meine Reise Richtung Flüeli fortsetzte.

Dort angekommen, begrüßte mich die Sonne zum Tagesabschluss.

Sonne über Flüeli
Sonne über Flüeli

 

Im Gegensatz zu den vorherigen Jahren teilte ich Urlaubs- und Arbeitstage für meine Aufenthalt in der Schweit, weil der neue Job das Arbeiten von Überall einfach anbot und ich die Möglichkeit auch gern inmitten der Alpen nutzen wollte.

Ich muss zugegeben, dass die Arbeit mit diesem Ausblick auch sehr inspirierend sein kann und die Feierabende noch schöner waren.

arbeiten
arbeiten

 

Karte der Anreise:

Gesamtstrecke: 1036.4 km
Download file: chalps22-anreise.gpx

  1. [1] Stoosbahnen

2 Kommentare zu “mit bis zu 110% Steigung die Schweizer Alpen hinauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Ausflugsziel, Fotografie, Freizeit, Motourer
Fort Sarbinowo
historisch: Fort Sarbinowo und umzu

zur Festung Küstrin gehörten damals auch mehrere Forts

island-titel-play
Island: Fazit, Fakten und ein Film

Tolle Reise, wo bleibt der Film?

Schließen
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Mastodon