besucht: Bud Spencer Museum

Seit fast einem Jahr ist Bud Spencer in Berlin, also als Museum[1]. Schon seit der Eröffnung wollte ich da unbedingt hin, aber leider ergab es sich erst jetzt.

Direkt am U-Bahnhof Unter den Linden befindet sich das kleine aber feine Museum, welches aus dem Leben von Carlo Pedersoli alias Bud Spencer erzählt.

Zu Beginn kann man es sich erstmal gemütlich machen und eine Dokumentation sowie andere Clips über ihn anschauen.

Danach geht es auch schon los mit der Sammlung aus seinem Privat- und Filmleben. Als Brust- und Freistilschwimmer war er nicht nur italienischer Meister, er nahm auch an 2 olympischen Spielen, 1952 und 1956, teil.

Durch seine Rolle im Film ‘Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle’ bekam er auch Lust an der Fliegerei, machte den Flugschein und gründete sogar eine Airline. Aber auch in der Musik versuchte er sich.

Natürlich stehen auch seine Filme und sein Filmpartner im Mittelpunkt der Ausstellung. Dazu gibt es jede Menge Requisiten und Nachbauten zu sehen, sowie die beiden Darsteller lebensgroß und lebensecht.

Bud Spencer und Terence Hill

Die Ausstellung wirkt zwar noch überschaubar, aber dennoch gibt es einerseits jede Menge zu entdecken und andererseits wächst sie auch ständig weiter. Ebenso gibt es einige interaktive Elemente, angelehnt an die Filme und selbstverständlich steht auch eine PlayStation dort zur Verfügung mit dem Spiel Bud Spencer & Terence Hill – Slaps And Beans[2], falls das noch jemand nicht hat und reinspielen möchte.

Achja, neben dem Erwerb von reichlich Souvenirs kann man selbstverständlich auch Buds Lieblingseis probieren in der Gelateria Girotti.

  1. [1] Bud Spencer Museum Berlin
  2. [2] Bud Spencer & Terence Hill – Slaps And Beans – PlayStation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Freizeit
Blick zum Denkmal St. Nikolai
über den Dächern Hamburgs

Zwischen Sturm und Schnee, konnte man auch einen Weitblick erhaschen.

Assmannshausen
den Rhein rauf und runter

Die Loreley rief und Mutti wollte da hin.

Schließen
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Mastodon