besucht: Monets Garten

Seit dem 12. Januar und bis zum 20. März 2022 kann man in der Alten Münze Berlin die immersive Ausstellung Monets Garten besuchen[1].

Dabei handelt es sich um eine 360°-Reise durch das Leben und die Werke von Claude Monet.

Claude Monet, am 14. November 1840 in Paris geboren und am 5. Dezmebr 1926 in Giverny gestorben, gilt als einer der bekanntesten Vertreter des Impressionismus. Doch bis dahin war es für ihn auch ein Weg der Selbstfindung.

In 3 Räumen, angefangen mit dem Atelier und seiner größten Werke, wird einem die Geschichte Monets erzählt.

Monets Garten - Seerosen

Die zunächst statisch scheinen Bilder verschwimmen und bieten so eine neue Perspektive auf die Bilder und die Wahrnehmung des Künstlers.

Nach dem Spaziergang über die der im Garten in Giverny nachempfundenen Brücke und vorbei an einer interaktiven Projektion geht es in den Showroom. Hier begibt man sich auf die oben angesprochene Reise durch sein Leben. Hier spricht Monet, als auch eine Erzählerin über die einzelnen Stationen seines Schaffens.

Monets Garten - eine Reise durch sein Leben

Der ganze Raum wird unter anderem zu einem großen Seerosenteich oder bietet einen Rundumblick über das Kap von Le Héve bei Ebbe.

Ein spannender und besonderer Einblick in das Leben und Schaffen von Claude Monet.

  1. [1] MONETS GARTEN – Alte Münze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Fotografie, Freizeit
Dorfkirche Prädikow
rückblickend: irgendwie auch durch 2021 gekommen

auch diesmal waren es 365 Tage

chalps21-full-articlepic
#CHalps21 – Stadt und Land

Es ist wieder Zeit für den Reisefilm.

Schließen
Blogverzeichnis Bloggerei.de - Mastodon