geradelt: zwischen Raps nach Krummensee und Schwanebeck

Ein Sonntag, der seinem Namen alle Ehre machte, lockte mich und mein Fahrrad nordöstlich aus Berlin.

Zunächst ging es durchMarzahn bis zur Stadtgrenze und nach Eiche. Hier folgte ich abseits der Straße dem Radwanderweg bis nach Mehrow und unterquerte auf der Trappenfelder Straße die Autobahn. Die Strecke bis und durch Trappenfelde war mir wohl bekannt, da ich diese auch immer gern für eine ruhige Ausfahrt den Moppeds nutzte. Hier ist immer kaum verkehr auf den kleinen Straßen und so ist es eben auch mit dem Fahrrad recht angenehm, hier unterwegs zu sein.

Trappenfelde

Hinter Trappenfelde verläuft der Radweg ZR1 bis zur Krummenseer Straße, welchem weiter ostwärts folge um danach Richtung Krummensee nach Norden abzubiegen.

In Krummensee mache ich kurz an der Dorfkirche halt und betrete den Kirchhof. Der Stammbau der Feldsteinkirche stammt aus dem 13. Jahrhundert und man nimmt an, dass das Kloster Lehnin hier Einfluss hatte. Der Turm kam wohl erst im 14. oder 15. Jahrhundert hinzu.

Nach dieser kleinen Pause geht es weiter Richtung Seefeld und ich nutze die Umfahrung ostwärts nach Blumberg. Kurz vor dem Autobahnanschluss drehe ich wieder nach Norden, in Richtung Bernau, ab.

Auf meinem Weg passiere ich immer wieder viele sonnengelbe Rapsfelder, aber zwischendurch auch gemähte Wiesen und kurz vor Birkholz entdecke ich auf einem Feld einen Storch und andere Vögel.

Storch

Ich beobachte die Tiere eine Weile, bevor ich meine Fahrt fortsetze und durch Birkholz auf der L313 über die Bärenbrücke bis nach Schwanebeck fahre. AUf der Bernauer Chaussee geht es weiter Richtung Süden zur B2, auf dessen parallel verlaufendem Radweg ich bis nach Lindenberg fahre.

Weiter geht es südwärts durch Wartenberg nach Falkenberg und vorbei am Brauseproduzenten bis zur Rhinstraße. An der Allee der Kosmonauten entschied ich mich für den Weg durch den Landschaftspark Herzberge, vorbei an den Schäfchen, bevor es über die Lichtenberger Brücke wieder nach Hause ging.

Nach knapp 3 Stunden unterwegs, bemerkte ich erst daheim, dass die Sonne doch ordentliche Arbeit leistete. Die knapp 22°C und die leichte Brise ließen es nicht vermuten, aber die Farbe auf der Haut bestätigten es. Nun ja, es wird ja auch bald irgendwie so etwas wie Sommer.

Karte der Tour:

2 Gedanken zu “geradelt: zwischen Raps nach Krummensee und Schwanebeck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Blogverzeichnis Bloggerei.de