geschraubt: Fahrrad-Montageständer

Ob zum Reifenwechsel Sommer/Winter, der Reparatur eines Plattens oder Tausch der Bremsbeläge, wenn man täglich mit dem Rad fährt, gibt es entsprechend häufiger Grund zur Wartung.

Damit das alles ein wenig bequemer geht, ist ein Montageständer da schon recht praktisch. Die gibt es schon für recht kleines Geld, so auch den Ultrasport Montageständer für Fahrräder bis 30kg[1].

Der knapp 7kg schwere Montageständer kommt teilzerlegt und ist in wenigen Handgriffen montiert. Zusammengeklappt nimmt er nur wenig Platz weg und passt somit fast in jede Ecke.

Mithilfe von Schnellspannern ist der Montageständer in wenigen Sekunden einsatzbereit und man kann leicht ein Fahrrad einhängen. Neben dem Montageständer ist auch ein Lenkerhalter im Lieferumfang, damit wird der Lenker fixiert und somit das freie Hin- und Herdrehen verhindert.

Fahrrad-Montageständer Fahrrad-MontageständerDie Werkzeugablage ist magnetisch und hält damit kleinere Metallteile fest, je nach Auszug des Ständers und Position zum Fahrrad und in Abhängigkeit der Rahmengeometrie kann sie aber auch mal im Weg sein. Wen das stört, kann sie natürlich weglassen oder nach hinten drehen.

Die Länge des Auslegers ist ausreichen, so dass auch die Kurbel im angehängten Zustand gedreht werden kann. Damit lässt sich auch die Kette leichter fetten.

Für die wiederkehrend nötigen Pflegehandgriffe ist der Montageständer für mich genau richtig.

Nutzt ihr auch eine Montagehilfe oder klassisch das Rad auf dem Kopf?

  1. [1] Ultrasport Fahrradmontageständer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung