Monthly Archives: August 2018

heimwärts gen Westen

Teil 10 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Das Ende des Urlaubs rückte immer näher und unser letzter Zwischenstopp vor der Heimat war Bydgoszcz.

Knapp 300km lagen vor uns. Das Wetter versprach wieder ausreichend Sonne und zunächs bot die Streckenführung nach Kętrzyn auch ein paar angenehme Kurven bis es dann hauptsächlich auf der DK16 entlang ging.

Nach über 6 Stunden waren wir dann auch angekommen, bezogen das Hotel, machten uns frisch und überlegten wo wir zu Abend essen.

irgendwo bei Gietrzwałd, Polen

gelaufen: B2RUN Berlin 2018

Am vergangenen Donnerstag hieß es wieder gemeinsam aktiv sein und mit den Kollegen[1] ins Olympiastadion laufen. Bereits zum vierten Mal trat unsere Firma an, für mich war es leider erst dass dritte Mal, da ich ja einmal ungewollt aussetzen musste[2].

Diesmal starteten wir sozusagen ganz vorn, zur ersten Startzeit. Bei um die 30°C und jeder Menge Sonne, kam man natürlich schon vor dem Lauf ins Schwitzen.

alle am StartUm 18:30Uhr fiel der erste Startschuss und es ging los auf die 5,8km lange Strecke. Gute 36 Minuten später kam ich durchs Ziel.

zu Besuch bei den Masuren

Teil 9 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Der zwölfte Reisetag sollte uns nach Masuren in Polen bringen. Die lange Fahrt mit Durchquerung von Litauen musste daher früh beginnen. So starteten wir nach dem zeitigen Frühstück Richtung Westen.

Nach nur wenigen Kilometern, noch in Riga, ging die Varadero aus und ließ sich nicht mehr starten. Die Batterie war voll und noch ein zwei mal ging sie dann doch noch im Leerlauf an, um beim Gasgeben direkt wieder abzusterben. Etwas ratlos woran es liegen könnte und mit dem Gedanken, dass wir ja vor knapp 2km an einem Motorradladen vorbei kamen, fuhr ich los, um nach Hilfe zu fragen. Bei Motofavorits[1], welche vor allem Harley Davidson und KTM verkauften, fragte ich, ob man evtl Zeit hätte und schilderte das Problem. Zunächst hieß es es, man hätte keine Zeit, als ich jedoch auf unsere Reise und dem damit verbundenen heutigen Reiseziel Polen zu sprechen kam, bat man uns an, sich die Sache anzuschauen.

technische Meisterwerke in Riga

Teil 8 von 11 des Reiseberichts 2018.1 Baltikum und Finnland

Leicht bedeckt und windig begann der Morgen des 5. Junis und damit unser 11. Reisetag. Auch leichter Regen ließ nicht auf sich warten. So war klar, dass wir die meiste Zeit wohl irgendwo drinnen verbringen werden und unser erstes Ziel nach dem Frühstück war der Rigaer Fernsehturm[1].

Mit dem Taxi waren es nur knapp 10 Minuten von unserem Hotel bis auf die kleine Insel in der Düna, auf der der 368,5m hohe Fernsehturm stand. Das damit höchste Gebäude in der EU ist von der ganzen Stadt aus zu sehen, die Aussichtsplattform selbst befindet sich jedoch auf nur 97m.