fortgesetzt: T2 Trainspotting

Es war mal wieder Kinozeit und so gingen Jony, Fia und ich am Samstagabend ins Filmtheater am Friedrichshain[1], um die Fortsetzung[2] des legendären Films Trainspotting zu schauen.

Nach 20 Jahren kommt Renton, der damals seinen Freunde das Geld aus einem Heroindeal stahl, aus familiären Gründen zurück. Dass er nicht herzlich empfangen werden würde, war ihm klar und so gab es zunächst statt einem Handschlag von Sick boy einen Faustschlag ins Gesicht.

Dennoch raufen sich die (ehemaligen) besten Freunde gemeinsam mit Spud zusammen und versuchen ein Geschäft auf die Beine zustellen. Begbie, der eigentlich wegen Mordes im Knast sitzt, gelingt die Flucht und als er erfährt, dass Renton wieder da ist, sinnt er auf Rache.

T2 Trainspotting

Der Film ist ein würdiger, aber auch etwas sanfterer Nachfolger und auf jeden Fall sehenswert für alle, die Trainspotting mögen.

Das es eine Fortsetzung geben sollte, war schon lange bekannt und ebenso dass es circa 2016 soweit sein sollte. Ein wenig aus den Augen hatte ich es jedoch schon verloren, aber nachdem wir aus Schottland zurück waren, las ich, dass die Dreharbeiten, hauptsächlich in Edinburgh, ab März losgingen.

Während wir also gestern den Film sahen, erkannten wir natürlich viele Orte die wir in Edinburgh und auch Glasgow besucht hatten, aber die Szene im Parkhaus machte uns klar, dass wir quasi bei den Dreharbeiten dabei waren.

Das Parkhaus NCP Car Park Edingburgh Castle Terrace[3] war während unseres Besuchs im Juni[4] teilweise gesperrt und mit Planen abgehangen und dass es dort Dreharbeiten gab, hatten wir auch direkt erfahren, als wir in der Gegend gerade auf Cachesuche waren.

Trailer

Uns hat der Film sehr gut gefallen, er war äußerst unterhaltend, teilweise nachdenklich aber er rief eben auch wieder etwas Fernweh hervor.

  1. [1] Yorck Kinos Berlin – Filmtheater am Friedrichshain
  2. [2] T2 Trainspotting – Offizielle Filmsite | Sony Pictures
  3. [3] NCP Car Park Edinburgh Castle Terrace – Google Maps
  4. [4] Reisebericht Schottland 2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.