abenteuerlich: Honda CRF1000L Africa Twin in der Garage

Ich kann ja nicht sagen, dass mich die SevenFifty auf unseren Reisen jemals im Stich gelassen hätte oder wartungsintensiv gewesen wäre. Den TÜV gab es bisher auch immer problemlos. Aber nun wird sie bald 25 Jahre alt und hat bereits über 112tkm auf dem Buckel.
Der Auspuff musste letztes Jahr getauscht werden und die hinteren Federbeine sind auch nicht mehr die schönsten, aber Ersatz ist dafür auch schon da. Ansonsten ist die Dicke immer noch ein tolles pflegeleichtes Motorrad, welches sicherlich nochmal 100tkm packt.

Nun ist es aber auch so, dass ich nach der Probefahrt mit der neuen Africa Twin[1], als auch nach dem Wochenende in der Schweiz mit der Tracer 900[2] schon etwas öfter mit dem Gedanken spielte, vielleicht doch mal ein neues Fahrzeug für die Reisen anzuschaffen.

Bisher waren meine Moppeds immer alte Gebrauchte, wenn man mal die S53 Habicht[3] beiseite lässt. Richtige Motorräder waren bei mir immer deutlich über 10 Jahre alt, aber nicht weniger spaßig. Damals ging es eben auch nicht anders.

Ende letzten Jahres keimte der Gedanke dann also richtig auf und ich schaute mal, ob es die Africa Twin eventuell schon als Gebrauchte gibt, da ja das 2017er Modell (nur neue Farben) vor der Tür stand. Klar, die Auswahl war nicht groß, denn warum sollte jemand das Mopped nach noch nicht mal einem Jahr wieder loswerden wollen, aber 2-3 Angebote zwischen den ganzen Neufahrzeugen waren verfügbar und ein Versuch war es wert.

Die 2 Privatangebote waren preislich nicht sonderlich attraktiv gegenüber dem Neukauf und so beschloss ich, dass ich mir mal ein Vorführkrad anschaue, bevor es vielleicht doch was ganz Neues sein muss. Ein Händlerangebot hatte zwar ein paar Kilometer mehr drauf als die Privaten, aber war im Verhältnis eben deutlich günstiger.

mal kurz an die frische Luft

noch etwas warten

So fuhr ich also nach Dachau zur Motorrad-Box[4] und wurde nicht enttäuscht. Nach längerer Plauderei über Motorräder und Reisen wurden wir uns schnell einig. Den Transport per Spedition konnte ich noch raushandeln und so gings mit unterschriebenem Kaufvertrag und Fahrzeugbrief wieder nach Hause. Zwei Wochen später erfolgte die Anlieferung durch Mototransporter.de[5], einige Tage zuvor kam die Avisierung mit einem Zeitfenster von einer Stunde. Pünktlich kam der Transporter und lud das neue Mopped aus. Das war alles ordentlich organisiert und entsprechend ausgestattet, so dass das Fahrzeug sicher von A nach B kam.

Anlieferung

Anlieferung

Anlieferung – da kommt sie

gleich wieder ins Trockene

die vertragen sich schon

Das aktuelle Wetter bietet sich leider weiterhin noch nicht so richtig an zum fahren, also muss ich mich noch etwas in Geduld üben.
Aber auch nur mal kurz draufsitzen ist ja auch schon schön.

Dauergrinsen

Hier noch ein paar Eckdaten, falls sich das jemand fragt:

  • Hubraum 998cm³
  • Leistung: 70kW/95PS
  • Getriebe: DCT (Automatikgetriebe)
  • Farbe: Victory Red (CRF Rally Red)
  • Erstzulassung: 30.03.2016 (also noch nicht ganz 10 Monate alt beim Kauf im Januar)
  • 18tkm, als Vorführer und Leihfahrzeug für Bestandskunden
  • neue Serienreifen

Ich freue mich riesig auf die diesjährigen Touren und den großen Urlaub mit der Africa Twin. Und bis dahin muss auch noch das eine oder andere Zubehör ans Töff geschraubt werden.

  1. [1] kurz gefahren: Honda CRF1000L Africa Twin
  2. [2] gefahren: Yamaha MT-09 Tracer (Tracer 900) – motourer.de
  3. [3] meine Zweiradgeschichte(n) – Teil 1
  4. [4] Honda Motorräder | Neu und Gebraucht | Motorrad-Box Dachau
  5. [5] Motorradtransport Spedition für Motorrad Versand in Deutschland

16 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.