Monthly Archives: Februar 2017

ausspioniert: Kundschafter des Friedens

Das Kinodefizit des letzten Jahres musste aufgeholt werden und so ging es gestern wieder ins Filmtheater am Friedrichshain[1]. Diesmal war es der Film Kundschafter des Friedens[2].

In der heiteren Agentkomödie geht es um den ehemaligen DDR Top-Spion Jochen Falk, den der BND aus Verzweiflung anwirbt, um die Wiedervereinigung zweier ehemaliger Sowjetrepubliken durchführen zu können.
Falk stellt jedoch Bedingungen, denen der BND widerwillig zustimmt. Er möchte die Sache auf seine Weise machen, nicht zuletzt auch aus persönlichen Gründen und sein altes Team muss natürlich auch dabei sein. Die in die Jahre gekommenen EX-Agenten .. ähm … Kundschafter des Friedens bekommen jedoch die junge BND-Analytikerin als (aufpassende) Begleitung zur Seite gestellt. Ein Generationen-Konflikt, doch in der Zwischenzeit hat sich auch die Spionagearbeit und die Technik weiterentwickelt.

fortgesetzt: T2 Trainspotting

Es war mal wieder Kinozeit und so gingen Jony, Fia und ich am Samstagabend ins Filmtheater am Friedrichshain[1], um die Fortsetzung[2] des legendären Films Trainspotting zu schauen.

Nach 20 Jahren kommt Renton, der damals seinen Freunde das Geld aus einem Heroindeal stahl, aus familiären Gründen zurück. Dass er nicht herzlich empfangen werden würde, war ihm klar und so gab es zunächst statt einem Handschlag von Sick boy einen Faustschlag ins Gesicht.

abenteuerlich: Honda CRF1000L Africa Twin in der Garage

Ich kann ja nicht sagen, dass mich die SevenFifty auf unseren Reisen jemals im Stich gelassen hätte oder wartungsintensiv gewesen wäre. Den TÜV gab es bisher auch immer problemlos. Aber nun wird sie bald 25 Jahre alt und hat bereits über 112tkm auf dem Buckel.
Der Auspuff musste letztes Jahr getauscht werden und die hinteren Federbeine sind auch nicht mehr die schönsten, aber Ersatz ist dafür auch schon da. Ansonsten ist die Dicke immer noch ein tolles pflegeleichtes Motorrad, welches sicherlich nochmal 100tkm packt.