besinnlich: Erinnerungen in der Vorweihnachtszeit

Früher buk und baute die Blogoma[1] immer Pfefferkuchenhäuser, die älteren Leser erinnern sich vielleicht, da ich das hier schon das eine oder andere Mal erwähnte.

Nun tat sie das nicht nur für unsere Famile, sondern es gab auch immer kleinere Varianten für den Kindergarten und später auch für die Schule, die ich meist in der ersten Adventswoche mitbrachte. So erfreute ich mich nicht nur zuhause am leckeren Eigenheim, sondern eben auch im gemeinsam mit den anderen Kindern der Gruppe oder Klasse.

Pfefferkuchenhaus

Die Heimvariante war etwas aufwendiger gestaltet, besaß in der Regel rote Folienfenster und wurde von einer 10W-Lampe von innen illuminiert. Beim Bau mussten wir alle helfen, denn das Kleben der Wände mit Zuckerguss dauerte so einige Zeit, so dass wir bis zum aushärten die Wände halten mussten.

Und weil es wieder gut passt, krame ich auch gleich noch die alten Weihnachtsvideos mit dem kleinen Max raus:

  1. [1] Die Blog-Oma – Oma is jetz online

Ein Kommentar

  • An diese Vorweihnachtszeiten und an die Weihnachtsabende erinnere ich mich auch sehr gern.
    Schön, wieder die Filmchen zu sehen.
    Liebe Grüße von der Blogoma.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.