schwer verletzt: und ich weiß nicht genau warum

Eigentlich wollte ich an diesem Wochenende die vielen Fotos und Videos vom Schweizwochenende sichten und euch schon ein klein wenig darüber erzählen wie toll es war. Aber da kam nun unerwartet etwas dazwischen und ich weiß immer noch nicht genau wie es passiert ist.

Fakt ist, dass ich am Freitag auf dem Heimweg vom Büro in die Straße am FEZ einbog und im Rettungswagen wieder aufwachte. Dazwischen kams mir wie ein komischer Traum vor, als ich da auf dem Asphalt an eine Laterne gelehnt saß und Leute von oben herab auf mich einredeten. Zumindest ist es das, was ich denke zu wissen.

unter Beobachtung

Mit Halskrause und blutigen Schurfwunden kam ich in die Notaufnahme des Krankenhaus Köpenicks und wurde sofort versorgt. CT des Oberkörpers und die linke Hand, die ebenfalls blutete, wurde geröngt. Ergebnis, kleiner Finger gebrochen. Zum Glück war nichts weiteres gebrochen, aber Schulter, Rippen und Hüfte ordentlich geprellt und das schwerzt.

Der Finger wurde geschient und irgendwann kam ich auf die ICM-Station[1] zur Beobachtung. Zwischenzeitlich konnte ich auch Vio informieren, die sich natürlich Sorgen machte. Die Polizei versuchte mir auch noch Informationen zu entlocken, aber ich wusste von nichts.

Irgendwie bekam ich mit, dass wohl ein entgegenkommender PKW mir an der Einengung die Vorfahrt nahm, mich entweder berührte oder abdrängte und einfach davon fuhr. Zeugen versuchten hinterher zu fahren, leider ohne Erfolg, aber man habe wohl das Kennzeichen.

in der Notaufnahme

der ist gebrochen

geschient

Der Helm verhinderte wohl das Schlimmste, das bestätigte mir der Arzt, aber die anderen waren wohl auch froh, dass ich vorbildlich mit Helm unterwegs war.
Trotz Helm hatte ich Spuren am Kopf, zum Glück aber keine weiteren Verletzungen im Gesicht.

Kratzer am Kopf vom Helm

ohne Helm wärs schlimm ausgegangen

hat gehalten

Nach einer Nacht auf der ICM durfte ich schon auf die Normalstation, da eine Beobachtung bei Schädel-Hirn-Trauma wohl immer 72 Stunden nötig ist.

Die Prellungen und Schwellungen, als auch der gebrochene Finger schränken mich noch sehr ein, aber immerhin kann ich fast alles selbständig erledigen, auch wenn es anstrengend ist.

Wer mich kennt, weiß auch was jetzt kommt: Leute, setzt bitte einen Helm beim Radfahren auf! Ohne Helm wären die Risse sicher in meinem Schädel gewesen und ich hätte das hier nicht mehr schreiben können. #ATGATT

Ansonsten bin ich nicht nur über den Vorgang selbst verärgert, sondern auch darüber, dass ich viele Dinge, die ich in den nächsten Wochen geplant hatte, einfach nicht mehr machen kann. Das nervt mich und macht mich auch sehr traurig.

  1. [1] Intermediate Care – Wikipedia

23 Gedanken zu “schwer verletzt: und ich weiß nicht genau warum

  1. So wünsche ich Dir baldige Genesung und Erholung und freue mich das du alles gut überstanden hast. Deine Ma wird das alles noch sehen sie ist auf der Rücktour vom KH Neukölln.
    Bis bald dann beste Wünsche und Grüße

    vy73 de Wolf

    AntwortenAntworten
  2. Verursacher weg, Finger kaputt, viel Aua und die Pläne dahin. Ach Mann, ich wünsch dir alles Gute.
    Und das mit dem Fahrradhelm überlege ich mir nochmal. Auch wenn Bremen ein netteres Pflaster als Berlin für Radler zu sein scheint.

    AntwortenAntworten
  3. @Bla: Danke.

    Dabei muss ich weder durch die Innenstadt noch auf großen Straßen fahren.
    Ein Großteil ist durch Parks und Wohngebiete, sonst wäre mir das auch zu stressig für jeden Tag.

    AntwortenAntworten
  4. Ich hoffe die erwischen den Kerl! Dir wünsche ich eine sehr schnelle Genesung. 🙂 Auf dem Rad wirst du halt von Autofahrern nur als ein Stück Hindernis gesehen, daß keinerlei Rechte hat. Ist leider so. Aber um einen Helm auf dem Rad werde ich mir wohl auch mal ein par Gedanken machen. 🙂

    AntwortenAntworten
  5. FUCK. …Hoffentlich erwischen Sie ihn. Und dann kriegst ihn dran. Schmerzensgeld, Urlaubsausfall , Stornogebühren….dein Anwalt soll sich schon mal warm machen! ! 😡

    AntwortenAntworten
  6. moin an max,
    da scheint zur zeit ein familärer wurm euch das leben schwer zu machen.
    recht gute genesung und danke für die allgemeinheit der rat mit dem fahrradhelm, ich fahre nie ohne!
    herzliche grüsse!

    AntwortenAntworten
  7. Vorfahrt genommen – das klingt aus der Ferne ein bisschen so, als hättest du nicht drauf geachtet, dass sie dir gewährt wird?

    AntwortenAntworten
  8. Aus der Ferne lässt es sich ohne genaue Ortskenntnis natürlich schwer beurteilen. Aber ich fahre an befahrenen Kreuzungen generell nur so langsam, dass ich möglichst noch rechtzeitig reagieren, also bremsen kann. Und denken ist eben was anderes als sich vergewissern, auch über Verkehr auf Nachbarspuren.

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Allgemeines, Freizeit, Sport
Nasebär
tierisch: Erlebnis-, Tier- und Freizeitpark Germendorf

Ich hab ja schon oft etwas vom Park in Germendorf bei Oranienburg gehört und mir immer gedacht, das möchte ich...

Flugplatzfest Gatow
besucht: Flugplatzfest Gatow – Tag der Reservisten 2016

Da man ja nie genug Flugzeuge anschauen kann, waren die Blogoma und ich am Samstag mal in Gatow, um das...

Schließen
Blogverzeichnis Bloggerei.de