Rezept: Avacodo-Ananas-Gemüse-Burger

Ob als Snack oder ganze Mahlzeit, Burger geht ja immer und mit Ananas und Avocado erst recht.

Meinen Liebling habe ich durch herumprobieren entdeckt, ist schnell gemacht und schmeckt mir aber ausgezeichnet. Daher möchte ich das natürlich auch mit euch teilen.

Für 2 Burger braucht man

  • 2 Finnkorn-Roggen-Toastbrötchen
  • 2 Gemüse-Burger-Patties (z.B. NaturGut Bio-Gemüse-Burger, Penny)
  • eine Avocado
  • 2 Scheiben Ananas leicht gezuckert
  • eine Zwiebel
  • eine Prise Salz
  • eine Prise Pfeffer
  • etwas Muskat
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • ein EL Ketchup
  • ein EL Senf
  • alternativ zu Ketchup und Senf fertige Burgersauce
  • 2 EL Öl

Die Avocado halbiert und entkernt man, danach wird sie aus der Schale gelöst und kommt in eine kleine Schüssel. Die Gewürze und die Zitrone dazu und dann alles zu einer Creme quetschen und durchmischen.

Die Zwiebel schält man und schneidet sie in Ringe. Die Finnkorn-Toastbrötchen kommen in den Toaster nach eigenem gewünschten Bräunungsgrad. Ketchup und Senf werden gemischt und nun können die Gemüse-Burger-Patties gebraten werden.

Sind die Patties gut, können die Ananasscheiben in der Pfanne karamellisiert und zum Abschluss die Zwiebelringe glasiert werden.

Auf die untere Brötchenhälfte kommt nun die Ketchup-Senf-Mischung, darauf die Scheibe Ananas und der gebratene Patty. Die Avocadocreme verteilt man auf dem Patty und wird mit den Zwiebelringen garniert. Obendrauf gehört dann die obere Brötchenhälfte.

Das war es auch schon und der Burger kann serviert werden.

Avocado-Ananas-Gemüse-Burger

Auch wenn er klein aussieht, macht doch einer schon gut satt und hält auch lange an. Daran ist sicher auch das Roggenbrot nicht ganz unschuldig.

Guten Appetit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.