Monthly Archives: Januar 2016

Der VisierBlitz von Biker Tools

Man kennt das ja, die nervigen Fliegen auf dem Visier nach längeren Touren. Tausende Kilometer weit weg von daheim hat man den Lappen und das Reinigungsmittel vergessen. An eine Zeitung oder Küchenkrepp kommt man auch nicht ran, da wäre doch so ein kleiner kompakter Visierreiniger eine feine Sache.

Wohl dem, der vorgesorgt hat und sich einen VisierBlitz von Biker Tools[1] anschaffte.

Das kleine Gadget ist perfekt für unterwegs. Befüllt mit Wasser oder Reinigungsmittel und einem wechselbaren Reinigungspad, lässt er sich leicht anwenden. Aufsprühen, abwischen und schon ist man die Fliegen los.

Notstrom: USB-Powerbank und KFZ-Starthilfe in einem

Externe Akkupacks mit USB-Anschluss gibt es ja schon lange und auch ich habe schon einige im Besitz bzw Gebrauch, wie z.B. den damals getesteten Anker Astro 3E[1], der nach über 2 Jahren dann doch seinen Geist in Form eines aufgeblähten Akkus aufgab.
Nicht schön, aber sonst ist nichts passiert.

Inzwischen hatte ich mir zur Abwechslung eine Powerbank mit integrierte Solarzelle von iProtect[2] zugelegt, was bisher gut funktioniert und einen noch etwas unabhängiger macht, wenn man unterwegs ist.

abgesichert: jetzt neu mit SSL-Zertifikat

Ich hatte es bisher lange vor mir hergeschoben, aber nun doch endlich mal eingerichtet. Schließlich befinden wir uns im Jahr 2016 und da ist das eigentlich schon lange überfällig geworden.

Seit gestern gibts Max-Fun.de nur noch verschlüsselt mittels Let’s Encrypt SSL/TLS-Zertifikat[1]. Erkennbar ist das, in den meisten Browsern, am Vorhängeschloss in der Adresszeile.

Im Grunde ändert sich für euch nicht viel, die Seitenaufrufe werden automatisch auf https umgeleitet und sind damit automatisch verschlüsselt.

verschlüsselt

gezählt: Fitbit Charge HR

Zum Reboot[1] im April letzten Jahres und der genauen Gewichtskontrolle mit Wolkenanbindung hatten wir uns die smarte Körperfettwaage Fitbit Aria[2] zugelegt.

Auch wenn ich meine Läufe und sonstigen ‘sportlichen’ Aktivitäten immer mit Runtastic[3] aufzeichne, so fehlte mir doch ein zuverlässiges und mit Runtastic synchronisierendes Schrittzähler-Dingsi, am besten gleich mit Pulsmesser.

So stand seit der Anschaffung der Waage eigentlich auch schon immer der Fitbit Charge HR Aktivitätstracker[4] auf meinem Wunschzettel, den ich nun seit Weihnachten mein Eigen nennen darf.