Rebound: zu Besuch bei den Albatrossen

Aus der beliebten Reihe: Sport live anschauen, obwohl ich mich sonst nicht dafür interessiere
Diesmal: Basketball

Durch einen Freund kam ich kurzfristig zu Karten für das Euroleague Basektballspiel Alba Berlin vs Zalgiris Kaunas[1].
Gelegenheiten lasse ich mir ja ungern entgehen, in diesem Fall musste ich auch noch über meinen Schatten springen und meinen Ärger über die (noch) o2 World bzw der dort arbeitenden Sicherheitsfirma[2], auch wenns 6 Jahre her ist, zurückstecken. Mit großer Überwindung entschied ich mich also, es nochmal dort zu versuchen. 😉

Damit ich nicht allein dorthin gehen musste, versuchte ich ebenso kurzfristig Begleiter zu finden und immerhin Jony war mit von der Partie.
So fuhren wir am vergangenen Mittwoch durch den Schneeregen zur O2 World und waren gespannt was uns dort erwartet.

Durch die Blue Lane ging es wieder rein in die Arena und wir wurden sofort von den Cheerleadern empfangen, die Stimmen für einen Dance-Wettbewerb sammelten.

Warm Up

Nach einem kurzen Besuch im Fanshop, wenn man schon mal da ist, gings auf ein Getränk in den Blue Room und danach zu unseren Plätzen.

Alba Berlin betritt das Spielfeld

Pünktlich um 20:15 Uhr ging das Spiel los und schon flogen die Punkte in die Körbe. Während Zalgiris Kaunas zu Beginn leicht in Führung ging, dominierte Alba später das Spiel und konnte sich einen guten Punktevorsprung rausarbeiten.

Das Spiel läuft

Die Timeouts und Viertelpausen wurden u.a. von den Tanzeinlagen der Cheerleader angenehm gestaltet, aber es gab auch einen kleinen Korblegerwettbewerb bei dem der beste eine Probefahrt in einem VW mit Albas-Teamkapitän Alex King gewinnen konnte. Na wenn das nix ist. 🙂

Pausenprogramm Cheerleader

Das letzte Viertel war dann äußerst spannend und durch einen harten Punktekampf gab Zalgiris noch einmal alles und verkürzte den Abstand erheblich.

Am Ende gewinnt Alba mit 80:72 auf der Uhr.

Basketball habe ich auch früher nur mal so am Rande im TV gesehen. Und mal abgesehen vom Schulsport auch sonst nur am PC oder auf der Konsole gespielt. Aber live ist die Atmosphäre schon toll, zumal die Spannung über die komplette Spielzeit hoch bleibt, das habe ich bei anderen Ballsportarten auch schon anders erlebt.

Das war auf jeden Fall ein schöner und aufregender Abend.

  1. [1] Basketball-Euroleague: Alba Berlin bleibt im Viertelfinalrennen | Berliner Zeitung
  2. [2] Night of the Jumps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.