Monthly Archives: März 2015

Inselrundfahrt: Drachenbäume und Kurven

Teil 5 von 7 des Reiseberichts 2015.1 Teneriffa

Am Mittwoch (18.03.) gab es Wetter mit alles und scharf. 😉

Es wechselten sich Sonne und Wolken ständig ab und teilweise regnete es auch. Aber ich wollte mir dadurch den Spaß natürlich nicht vermiesen lassen und fuhr mit dem Mopped, diesmal allein, nach Icod de los Vinos[1], denn dort wollte ich mir den uralten Drachenbaum ansehen. Auf dem Weg dorthin blieb es weitgehend trocken, doch der Himmel blieb grau verhangen.

Rundgang: Pirámides de Güímar

Teil 4 von 7 des Reiseberichts 2015.1 Teneriffa

Am Dienstag (17.03.) stand Geschichte auf dem Plan und in diesem Fall bedeutete dies ein Besuch bei den Pyramiden in Güímar[1].
Der Morgen in Puerto de la Cruz war wie immer etwas bewölkt und da wir mit dem Mopped in den Süden der Insel fuhren, merkte man diesmal deutlich wie unterschiedlich das Wetter in Nord und Süd sein kann. Auf der Fahrt Richtung Santa Cruz nieselte es auch ein zwei mal, aber kaum waren wir auf der Südseite gab es blauen Himmel und Sonnenschein.

Teide – Mit dem Mopped auf den Vulkan

Teil 3 von 7 des Reiseberichts 2015.1 Teneriffa

Ab Montag (16.03.) hieß es für 3 Tage Helm auf und Insel per Motorrad erkunden.

Dies hatte ich bereits lange im Vorfeld unserer Reise via Rent-a-Todo[1] gebucht und stand mir vor Ort bei Mas Que Motos[2] in Puerto de la Cruz zur Verfügung.

Leider verschob sich die Mietzeit etwas, da der Vormieter das Fahrzeug später zurückbrachte und man mir das Fahrzeug nicht einfach übergeben wollte, sondern es noch ordentlich gecheckt und gewaschen werden sollte. So mussten Vio und ich noch knapp 2 Stunden überbrücken und nutzten die Zeit um nebenan den Jardín de aclimatación de La Orotava zu besuchen.

Loro Parque

Teil 2 von 7 des Reiseberichts 2015.1 Teneriffa

Der Sonntag (15. März) war komplett für den Besuch im Loro Parque[1] eingeplant. Als Tierdokufan kannte ich den Park ja bereits aus der ARD-Reihe Papageien, Palmen und Co.[2] und das war eben auch einer der Hauptgründe nach Teneriffa zu fliegen.

Mit dem Taxi gings am Vormittag vom Hotel zum Park und kaum ist man drin auf dem Rundgang, wird man schon zum Foto gezwungen. Hinter 2 Aras wird man dann im Vorbeigehen abgelichtet und kann am Ausgang dann sein Foto für den Schnäppchenpreis von 6,50€ erwerben. (Wenn man schon mal da ist 😉 ).

Puerto de la Cruz

Teil 1 von 7 des Reiseberichts 2015.1 Teneriffa

Es war mal wieder Zeit für eine Flugfernreise mit Vio, dachte ich so letztes Jahr. Weil es im Sommer bei uns nur selten mit gemeinsamen Urlaub klappt, hielt ich es für eine gute Idee, die Reise einfach schon im März, um ihren Geburtstag herum, zu organisieren.

Da wir aber auch so gar keine Winterurlauber sind, sollte das Ziel natürlich warm, jedoch nicht zu heiß sein und es bot sich aus mehreren Gründen Teneriffa an.
Also schaute ich mich nach Pauschalangeboten um, denn wenn ich schon die sonstigen Motorradurlaube ausführlich plane[1], möchte ich auch mal etwas fertig serviert bekommen.

Rest In Pieces – RF 600 R

Das Projekt “Wiederaufbau RF” begann wohl im Jahre 2010. Ich sah sie damals traurig in der Werkstatt, welche ich zu dieser Zeit mit meiner 125er MuZ besuchte, in der Ecke stehen und fragte mich und den Besitzer, was wohl mit ihr passieren sollte.
Zu dieser Zeit konnte ich sie mir nicht leisten, aber ein Jahr später, als sie noch immer unangetastet in der gleichen Ecke vor sich hin weinte, sah das schon anders aus und wir planten einen groben Ablauf der zu leistenden Arbeiten mit dem Ziel sie zum Saisonstart 2012 fertig zu bekommen.

1 2