qype vs. yelp

Ich war lange nicht bei Qype[1] aktiv, wollte nun einen Beitrag verfassen und musste feststellen, dass man das nicht mehr kann und nun genötigt wird ein Profil bei Yelp[2] zu erstellen. Also habe ich dort quasi zwangsweise einen Account erstellt und weiß noch nicht, ob ich dauerhaft dort bleibe.

Qype_logo Yelplogo

Bisher bin ich nicht recht von dieser Plattform überzeugt, schließlich war ich ja auch nicht grundlos bei Qype. Ein angenehmes Blau in dem die Qype-Seite gehalten ist, wird durch das schreiende Rot von Yelp ersetzt…
Die Android-App von Qype bietet viel mehr Möglichkeiten zum Einstellen, so hatte ich bspw. immer Deutsch und Englisch als Sprache für Tipps zum Lesen und Deutsch zum Verfassen von Beiträgen eingestellt, dies scheint bei Yelp nicht zu funktionieren, auch legt die App fest, dass ich imperiale Einheiten benutzen muss, da ich schließlich Englisch als Sprache verwende…
Als ich dann gelesen habe, dass man seine bisherigen verfassten Texte portieren kann, war ich etwas besänftigt und nahm dieses Angebot auch gleich an, von 22 Reviews bei Qype hat Yelp bis zum derzeitigen Zeitpunkt ganze vier wiederhergestellt und zwei davon auch noch falsch zugeordnet (ich habe nicht den S-Bhf Storkower sondern die DocMorrisApotheke dort und auch nicht das Jägertor in Potsdam sondern das Hotel was in der Nähe steht bewertet…). Bei Yelp finde ich keinen meiner check-ins, natürlich keinen meiner 20 Freunde wieder und die bereits erreichten Erfolge sind ebenfalls hin. Spannend finde ich, dass die Fotos, welche ich bei Qype hochgeladen habe, scheinbar alle übernommen wurden, sehr merkwürdig. Warum werde ich gezwungen meinen Klarnamen anzeigen, was hat mein Nick dann noch für einen Sinn?

Vielleicht könnt ihr mir einige meiner “Probleme” erklären oder helfen, sie zu entwirren, dann bleibe ich vielleicht doch länger, ansonsten gibt es ja durchaus auch noch andere Portale mit ähnlichen Möglichkeiten, die das Ganze evtl. besser umsetzen. Habt ihr evtl. bereits Erfahrungen in dieser Richtung gesammelt?

Nachtrag: inzwischen wurden alle 22 Bewertungen importiert, die falschen jedoch nicht berichtigt.

  1. [1] Qype
  2. [2] Yelp

Ein Kommentar

  • Max

    Wie ich Dir ja schon öfter erzählte, nutzte ich Qype nicht sonderlich intensiv, aber ich hab nun bei Yelp 2 Accounts. 🙄

    Die Migration der Bewertungen (die noch nicht bearbeitet wurde) erzeugte einen ‘privaten’ Account. Die Übernahme des Firmeneintrags erzeugte, bei gleicher Email-Adresse, einen weiteren Account. Also so ganz clever ist das bei Yelp wirklich nicht gelöst, das funktionierte bei Qype schließlich auch mit nur einem Account.

    Achja, bei Foursquare und Google gehts ja auch mit nur einem Account und die Tipps bei 4SQ sind für mich ein größerer Mehrwert, als die mangelnden Bewertungen bei Qype ähm Yelp.
    Ansonsten bewerte ich eben bei Google

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.