Monthly Archives: März 2013

Frohe Ostern (mit Symbolbild)

Eigentlich isses ja n Frühlingsfest, aber das Wetter ist da ja immer noch anderer Meinung. Deswegen gibts hier nur ein Symbolbild aus dem Archiv, wie es eigentlich aussehen sollte. Früher war mehr Plastikeier.

Frohe Ostern

Dennoch, wir wünschen natürlich frohe Ostern und geben die Hoffnung auf Frühling noch nicht auf. 😉

Das Moor der Vergangenen

So lautet der Titel von der 37. Folge[1] des Hörspiels Point Whitmark.

Der Klappentext verspricht Folgendes:
Point Whitmark 37

Wer kann sagen, wie viele Menschen im Laufe der Jahrhunderte draußen in
den Sümpfen versunken sind?
Auf einem Ausflug in die Dead Man´s Marsh entkommt Derek nur mit Glück
der kalten Umarmung des Morastes. Er schwört Stein und Bein, eine
leibhaftige Moorleiche habe ihn mit sich in die Tiefe zerren wollen.
Vor Einbruch der Nacht finden die Jungen Zuflucht in Minghella Hall, deren Besucher sich mysteriösen Behandlungen unterziehen.
Besitzt die uralte Erde des Moores gar die Macht, den Tod zu überwinden?
Erneut erscheint das namenlose Mädchen … und lockt Jay, Tom und Derek an den Ort, wo die längst Vergangenen auf ihre Rückkehr warten.

Schon gewusst? 2. Kunstmeile Weitlingkiez

Vom 13. April bis 1. Juni 2013 wird im Rahmen einer Initiative von Gewerbetreibenden im Weitlingkiez wieder ein Teil der Schaufenster zur Präsentation von Kunstwerken zur Verfügung gestellt.

Die Kunstmeile Weitlingkiez[1] findet damit zum zweiten Mal statt und bietet für Kunstschaffende, nicht nur aus dem Kiez, die Möglichkeit ihre Werke zu präsentieren. Laien und Profis können daran teilnehmen.

Kunstmeile Weitlingkiez

Insgesamt sind 65 Künstler gemeldet, deren Werke rund um die Weitlingstraße in den Läden zu sehen sind.
Da lohnt sich doch ein Kiezspaziergang gleich doppelt. 😉

Tiny Tiny RSS, eine Google Reader Alternative

Vor einigen Tagen wurde ja bekannt, dass Google den Reader und andere Dienste zum 1. Juli 2013 einstellt.[1] Dass diese Entscheidung nicht mir Freude aufgenommen wurde ist klar und auch wenn es eine Petition gegen die Einstellung des Readers gibt[2], wird sich an der Entscheidung nichts ändern.

So wirklich viele Alternativen, die die Funktionen und die Einfachheit des Google Readers vereinen, gibt es derzeit nicht.

Mittsommer in Edinburgh

Zu Vios gestrigem Geburtstag bin ich mit ihr ins Theater gegangen. Auf dem Plan stand Eine Sommernacht[1] in der Komödie am Kudamm.

Oliver Mommsen und Tanja Wedhorn, alias Bob und Helena, erzählen und spielen die Geschichte wie sich 2 Menschen zufällig in einer Bar treffen, die Nacht miteinander verbringen und, in dem Glauben sich nie wieder zu sehen, auseinander gehen.

Eine Sommernacht

Es ist Frühling, ab auf die Rollbretter

This Ain't California DVD Jetzt ist sie endlich da, die DVD von This Ain’t California.
Nachdem ich ja vergeblich zur Berlinale im vergangenen Jahr für Karten anstand und den Film dann erst im August sehen konnte[1], freute ich mich, dass es ihn nun auch endlich auf DVD[2] gibt.

Ich war ja damals sehr begeistert und bin es jetzt natürlich immer noch.
Es ist ja schließlich auch ein toller Film, mit toller Musik und tollen Bildern.

Die Geschichte beginnt Anfang der 1980er bei Magdeburg, wo sich Denis den Nachbarskindern Dirk und Nico anschließt, welche seitdem gemeinsam um die Häuser ziehen und auch das Rollbrettfahren für sich entdecken.

1 2