Bastelzeit: Blink – Blink – Piep

Selbstrückstellende Blinker, ob mechanisch nach Lenkbewegung oder elektronisch nach Anzahl des Blinkens, haben ja nur sehr wenige Moppeds. Die mechanische Variante nützt auch nur bei normalem Abbiegen, aber wenig bei Überholvorgängen oder Vorbeifahrten und die Elektronische scheint wohl auch nicht jedem Freude zu machen.

Ich selbst vergesse zwar nur selten den Blinker und wenn, dann eben nicht nach dem Abbiegen, da ist das bei mir so im Blut drin mit dem Ausschalten, dass ich sogar am Fahrrad immer mal ins Leere drücke. Aber bei allen anderen Gelegenheit, wo man so gut wie keine Lenkbewegungen macht, übersehe ich schon gern mal das Kontrolllämpchen oder merke es erst sehr spät. Mein Bruder dagegen lässt es gern mal unbeabsichtigt länger blinken.

Aber zum Glück gibt es ja für alles irgendeine (sinnvolle) Lösung. Die einfachste Variante wäre natürlich einfach einen Pieper immer mit dem Blinker zusammen Krawall machen zu lassen, aber das nervt gern mal schnell und außerdem fahren wir ja keine Roller. :mrgreen:

Von McCoi[1] gibt es da eine deutlich elegantere Lösung, den Till-Beeper. Der ist eine einstellbare Blinkererinnerung, bei der nach X mal Blinken Y mal der Summer im Blinkertakt ertönt. Das hat den Vorteil, dass das Ding an der Kreuzung nicht nervt, erst wenn man wirklich zuviel geblinkt hat und dann auch nicht dauerhaft.

Der BausatzGeplant hatte ich die Anschaffung schon länger, doch erst vor ein paar Wochen habe ich mir mal 2 Bastelsets zum Zusammenlöten bestellt.
Der Aufbau ist zwar verhältnismäßig simpel mit nur wenigen Bauteilen, doch ist die Platine recht eng bestückt und nicht gerade für Anfänger geeignet. Da ich mich nicht zu diesen Zähle und schon des öfteren den Lötkolben schwang, war die Sache perfekt für die Winterzeit.

Der Zusammenbau inklusive einer ersten Funktionsprüfung hat für einen Bausatz nur etwas über eine Stunde gedauert und nach dem ersten Erfolg habe ich natürlich auch den zweiten Bausatz funktionstüchtig zusammengebrutzelt.

fertig aufgebaut beide Till-Beeper bestückte Platine
vorn und hinten

Die Einstellung des Till-Beepers erfolgt über 2 Jumperleisten, wobei die erste Leiste für die Anzahl der Piepser mit den wählbaren Werten 1,2,4 und 8 ist und die zweite Leiste die Anzahl der Blinkimpulse mit den Werten 8, 16, 32 und 64, die abzuwarten sind.

Vom Funktionstest mit der Einstellung 8 Blinkimpulse und 2 Piepser bzw eher Summer, habe ich auch ein kleines Filmchen gemacht (weils geht 😉 )

Nun muss der Krempel nur noch am Mopped verbastelt werden, aber das gibt ja im Moment klamme Finger und muss auf ein anders Mal vertagt werden.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.