Auf Geisterjagd im Spreepark

Da mir das Sommertheaterstück Spuk unterm Riesenrad[1] sehr gut gefallen hat, wollte ich es natürlich auch mal bei Sonne genießen. Denn beim letzten Mal hatte es ja leider geregnet.

Ich dachte mir auch, dass die Vorstellung meinem Bruder und seiner Lebensgefährtin ebenfalls gefallen würden und so lud ich sie zur gestrigen 15 Uhr-Aufführung in den Spreepark ein.

Die Sonne gab ihr Bestes und bei 30°C waren wir natürlich nicht die einzigen bei diesem Open Air-Vergnügen. Die Vorstellung war wirklich gut besucht und das beweist ja auch, wie groß das Interesse an diesem Bühnenstück und auch am Spreepark ist.

Meine Gäste hatten, wie erwartet, auch ihren Spaß am Stück und ich freute mich über den schönen Nachmittag mit ihnen.

Die Ränge sind fast voll besetzt.

Im Auftrag der sozialen Netzwerkseiten des Spreeparks[2] bekam ich die Möglichkeit vor der Generalprobe einen Blick in die Maske zu werfen um dort Bilder[3] zu machen.

Hier ein kleiner Vorher-Nachher-Auszug von Hexe, Riese und Rumpi:
Hexe vorher Hexe nachher
Riese vorher Riese nachher
Rumpi vorher Rumpi nachher

Achja, Oberwachtmeister Bullerjahn hat es mir im Stück ja besonders angetan. 😀

Noch ein Hinweis: Das Sommerfest 2012 im Spreepark[4] ging ja leider regulär nur bis zum 22. Juli, doch zumindest für das kommende Wochenende ist nun doch noch eine kleine Verlängerung[5] vorgesehen. Ab morgen 14 Uhr bis Sonntag 21 Uhr kann man noch mit einigen Karussells den Sommer im Spreepark feiern.
Wir sehen uns.

  1. [1] Es spukt wieder unterm Riesenrad
  2. [2] Berliner-Spreepark Plänterwald – Google+
  3. [3] Ein Blick in die Maske von Spuk unterm Riesenrad – Fotos – Google+
  4. [4] Sommerfest im Spreepark 2012
  5. [5] Sommerfest 2012 im Spreepark Plänterwald – Verlängerung – Google+

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.