kleine Sonntagsuche

Heute wollte mein Brüderchen wieder mal mit mir ein paar Caches suchen und das schöne Winterwetter für einen Spaziergang nutzen. So sind wir gegen Mittag Richtung Treptow gefahren.

Kaum waren wir aus dem Bus, konnte die Suche schon losgehen. Da wo heute die Treptowers stehen, waren früher die VEB Elektroapparatewerke[1] und diesen war natürlich auch Geocache[2] gewidmet.

Viel gab es nicht, wo man eine Dose verstecken konnte und schon gar nicht dort, wo uns der GPSr hinführte, aber mir fiel schon bei der Ankunft etwas Merkwürdiges auf und bei näherer Betrachtung bestätigte sich dann auch mein Verdacht. Etwas frech ist er schon und wenn man es nicht gerade mit dem Rücken hat, ist er sehr leicht erreichbar. 🙄

Nach diesem Erfolg ging es hinunter zur Spree zu einer größeren Dose[3], die sich ebenfalls nicht lange vor uns verstecken konnte. Spaziergänger gab es nicht viele und auch nur wenige Jogger, aber dafür konnten wir, trotz der Kälte, ein paar Ruderer auf der Spree sehen.

{sosu} Ruderer auf der Spree

An der Spree entlang liefen wir Richtung Osten bis zu einem verschlossenen Eingang des Spreetunnels zwischen Treptow und Stralau[4].
Hier wollte ich schon einmal im Sommer suchen, aber es sind ja dann immer viele Menschen im Treptoer Park und am Spreeufer, so dass ich nicht ran konnte. Mein Bruder war vor Kurzem zwar auch mal schauen, fand aber nichts. Zusammen ging es heute dann sehr schnell, ich schaute mich gründlich um und entdeckte eine Bergehilfe, an der ich etwas kräftiger ziehen musste, da die Dose leicht angefroren war.
Manchmal ist es eben ganz einfach. 😉

{sosu} Bügel an einem Baum {sosu} Bügel an einem Baum

Nach einem kleinen Abstecher auf die Insel der Jugend, kehrten wir für Tee und Bockwurst im Café Mythos[5] ein. So gestärkt und aufgewärmt konnte es weitergehen.

Am Dreiländereck[6] wurde ich abermals nicht fündig und so zog es uns langsam wieder nach Hause.

Am Tierpark galt es noch einen Ratehaken[7] von der Karte verschwinden zu lassen, die einfache Aufgabe war bereits daheim rasch gelöst und so konnten wir uns nach einem kurzen Blick ins Bärenschaufenster auch schon ins Logbuch eintragen.

{sosu} Bärenschaufenster am Tierpark

Wenn der Wind heute nicht so eisig gewesen wäre, hätten wir sicherlich auch länger gemacht und unsere Sucherei nicht nur auf ein paar Tradis beschränkt, aber dennoch hat es natürlich Spaß gemacht. 🙂

meine Geocaching-Seite

  1. [1] Elektro-Apparate-Werke Berlin-Treptow „Friedrich Ebert“ – Wikipedia
  2. [2] GC37H67 EAW Treptow (Traditional Cache) in Berlin
  3. [3] GC31VJP Dazwischen – hier und da (Traditional Cache) in Berlin
  4. [4] GC349T1 Knüppelbahn (Traditional Cache) in Berlin
  5. [5] Berliner Spreepark | Events – Café Mythos
  6. [6] GC1BWJ2 Dreiländereck (Traditional Cache) in Berlin
  7. [7] GC3A5NY DUCHAN84+MAUSI86 (Unknown Cache) in Berlin, Germany

3 Kommentare

  • Wir haben das gern gelesen und uns daran erinnert. Das Wetter war ja bis auf die Temperaturen sicher als schön zu bezeichnen.
    Einen schönen Abend und bis zum nächsten Bericht
    Gruß Wolf

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Wolfgang Kube: in der Sonne konnte man es aushalten, wenn es mal etwas windstill war, daher hatten wir uns im Spreepark auch in den Pavillon gesetzt. 😉

    AntwortenAntworten
  • Konrad

    Da gebe ich dir recht. Am schönsten war es eigentlich gestern und heute morgen wegen der Sonne. Naja nun scheint sie auch noch. Aber wenn ich dann nach Hause fahren darf ist sie wieder weg und ich friere. Aber gut heute ist Freitag 🙂

    Gruß
    Konrad

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.