Short Way Round: ab auf den Berg

Teil 7 von 8 der Beitragsserie 2011 Short Way Round

Etwas unmobil verbrachten wir den Dienstag am Ufer des Sarner Sees. Lutz[1] fuhr uns hierher, da er selbst noch etwas arbeiten musste.
Wir genossen die Sonne an der kleinen Uferpromenade, sahen uns die Berge an. Machten Fotos von den Enten und aßen Eis.

In der Zwischenzeit hatte ich auch schon die nächste Rätselaufgabe[2] von Edith bekommen und gelöst. So hieß es warten auf den Abend um wieder ein paar Dosen zu suchen.

{swr} Anhänger beladenDa sich der Fuß meines Bruders nicht wirklich besserte, stand der Beschluss fest: Taxi Lutz fährt uns nach Berlin. So luden wir schon die Moppeds auf den Anhänger und legten uns den Rest des Tages auf die Wiese in die Sonne.
Als Edith endlich da war, ging es auch schon los in ein kleines Waldstück, in dessen Nähe sich bei Dunkelheit auch noch Hundemuggel rumtrieben, da ist die Suche mit Taschenlampen natürlich sehr auffällig und so warteten wir im Wald als Bäume getarnt, bis die Muggel endlich verschwanden. Die Koordinaten waren auch hier etwas ungenau, aber irgendwann fanden wir auch endlich diese Dose.

Ein kleiner Multi[3] um die Ecke sollte es auch noch sein. Alles vom gleichen Owner, so langsam wusste man ja was einen erwartet. Im Listign entdeckte ich noch einen TB Mercedes Schlüssel[4] und dachte mir noch nichts dabei. Aber als wir den Inhalt der Dose sahen, mussten wir dann doch sehr lachen.
{swr} Mercedes Schlüssel

Ein würdiger Abschluss für diesen vorletzten Tag in der Schweiz.

Mittwoch, der letzte Tag, fing etwas trüb an und spiegelte unsere Stimmung auch wieder. Schön ist es ja hier und eigentlich wollten wir noch nicht weg. Da wir an diesem Tag ganz auf uns gestellt waren, bekamen wir das Auto von Edith und erkunden selbst nochmal die Umgebung.
Wir fuhren Richtung Lungern und der Cache Jakobsweg – Lebendiges Wasser[5] weckte unser Interesse. Auf dem Weg dorthin entdeckten wir auch eine Seilbahn und beschlossen nach der Suche dort mal nach zuschauen.

Aber zuerst ging es zum Wasserfall des Dundelbachs und hier ließ es sich mein Bruder trotz Verletzung nicht nehmen, einmal an den Wasserfall zu gehen.
{swr} Humpellieschen auf Abwegen

{swr} SesselliftperspektiveDie Dose war nach kurzer Suche und genauen Koordinaten gefunden und so ging es zurück zur Seilbahn. Diese Verband Lungern im Tal mit Schönbüel auf dem Berg auf 2205m. Also so ganz stimmt das nicht, die Seilbahn geht nur bis zur Zwischenstation Turren, an der man in einen Sessellift umsteigen muss.
Diese Fahrt haben wir natürlich gemacht, denn das wollten wir uns auch nicht entgehen lassen und fuhren hinauf. Es war zwar windig, aber nicht zu kühl. Auf dem Berg stärkten wir uns im Restaurant bei Raclette und Kaffee, lernte Urlauber aus Colorado kennen und fuhren satt wieder hinab.

So ging auch der letzte Tag zu Ende. Wir gingen früh ins Bett, denn um 3 Uhr in der Nacht ging es dann mit dem Auto nach Berlin.

Auch wenn wir unsere Tour in der Schweiz beenden mussten, war es ein sehr schönes Erlebnis und wir werden dies sicher auch nochmal machen, denn in die Schweiz müssen wir auf jeden Fall noch mal, da gibt es ja noch so einige Pässe zu erkunden. :mrgreen:

Fotoalben:

Short Way Round: Sarnen 2011
Sarner See

Sarner See
Ausflugsdampfer, Sarner See

Ausflugsdampfer, Sarner See
Sarner See

Sarner See
Sarner See

Sarner See
Rundflüge über Sarnen

Rundflüge über Sarnen
Rundflüge über Sarnen

Rundflüge über Sarnen
Rundflüge über Sarnen

Rundflüge über Sarnen
Stanserhorn

Stanserhorn
Privatbadeanstalt Kollegium Sarnen

Privatbadeanstalt Kollegium Sarnen
Enten

Enten
wachsame Entenmama

wachsame Entenmama
wegen dieser Küken

wegen dieser Küken
Blessralle

Blessralle
Kirche über Sarnen

Kirche über Sarnen
Wasserstelle

Wasserstelle
von Blumen und Bienen ;)

von Blumen und Bienen 😉

Short Way Round: ab auf den Berg
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Wasserfall Dundelbach, Lungern

Wasserfall Dundelbach, Lungern
Tom hält die Steine fest

Tom hält die Steine fest
Lungerer See, Lungern

Lungerer See, Lungern
Seilbahn nach Schönbüel

Seilbahn nach Schönbüel
Seilbahn nach Schönbüel

Seilbahn nach Schönbüel
Die Gondel

Die Gondel
da gehts hoch

da gehts hoch
Windgeschwindigkeit 23,7km/h

Windgeschwindigkeit 23,7km/h
die Talstation in Lungern

die Talstation in Lungern
Lungerer See, Lungern

Lungerer See, Lungern
Bergstraße

Bergstraße
Lungern

Lungern
'Lastentransporter'

‘Lastentransporter’
kleines Bergdorf, Turren

kleines Bergdorf, Turren
Snowboard-Bank

Snowboard-Bank
Lungern

Lungern
Sessellift

Sessellift
Blick nach Schönbüel

Blick nach Schönbüel
auch hier gibt es Regeln

auch hier gibt es Regeln
Roller für die Talfahrt

Roller für die Talfahrt
Blick von Schönbüel, 2205m

Blick von Schönbüel, 2205m
Blick von Schönbüel, 2205m

Blick von Schönbüel, 2205m
mit dem Lift wieder runter

mit dem Lift wieder runter
Blick aus dem Lift

Blick aus dem Lift
Blick aus dem Lift

Blick aus dem Lift

meine Geocaching-Seite

  1. [1] Taxi Lutz plus
  2. [2] GC2XHN3 Alpenacho (Unknown Cache) in Zentralschweiz
  3. [3] GC2WT2R Blitzer-Alarm auf der A8 (Multi-cache) in Zentralschweiz
  4. [4] (TB3BN3H) Travel Express Geocoin – Mercedes Schlüssel
  5. [5] GCQXZQ Jakobsweg – Lebendiges Wasser (Traditional Cache) in Zentralschweiz

5 Kommentare

  • Es ist sicher traurig, dass diese Tour nicht so wie von Euch geplant zu ende gebracht werden konnte. Leider ist man gegen derartige kleinere Unfälle, die dann das ganze Programm verändern und über den Haufen werfen nicht gefeit. Aber ihr habt es letzten Endes geschafft in der Heimat anzukommen, viele Reiseeindrücke zu erleben und uns alle mit diesen schönen Bilder zu erfreuen.
    Dafür unseren herzlichen Dank und bis zum nächsten Mal, vielleicht schon im nächsten Jahr….
    beste Grüße
    Wolf

    AntwortenAntworten
  • Wunderbare und vielfältige Einblicke in die Bergwelt konnte ich bestaunen.
    Das war ja wieder eine erlebnisreiche Tagestour.
    Herzliche Grüße von der Blogoma

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Wolfgang Kube: s wäre dennoch schön gewesen den Heimweg auch per Zweirad zu meistern, denn die Tour hat bis dahin wirklich großen Spaß gemacht.
    Ich will mal nicht hoffen, dass das zur Regel beim Tom wird, ich denke da so 3 Jahre zurück. 🙄

    @Brigitte: Eigentlich eher 2 Tagestouren, oder eher Ausflüge. 😉

    AntwortenAntworten
  • Tom

    @Max: Ich habe das nicht vor, zur Regel werden zu lassen. Wäre auch gern auf 2 Rädern nach Hause zu fahren.

    Achja, die Schweiz …..
    Die Fahrt mit dem Sessellift hätte ruhig länger dauern können,
    Super Aussicht und die Klänge der vielen Bimmelkühe us dem Tal, einfach traumhaft.

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Tom: beim nächsten Mal fahren wir nur rauf und den Rollern den Berg hinab, dann kommt man ja auch viel näher an den Kühen vorbei 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.