in 2 Wochen gehts los

So langsam wird es ernst mit der sehr lang geplanten Tour gemeinsam mit meinem Bruder.
Wir freuen uns ja schon sehr darauf und denken auch, dass wir gut vorbereitet sind. Zelte, Schlafsäcke und ganz wichtig die Regenkleidung ist vorhanden, da kann eigentlich nix schief gehen. :mrgreen:

Symbolbild Reise

Die Tour haben wir nun auch schon so oft umgeplant und optimiert, dass wir sie nahezu aus dem Gedächtnis abfahren könnten, aber dennoch sind genug Navigationsgeräte dabei und am Ende werden wir mit Sicherheit doch mal den einen oder anderen Abstecher fahren und den geplanten Weg verlassen.

Die Zwischenziele stehen aber fest und daran werden wir nicht mehr rütteln. Zeitlich haben wir für die kleine Rundreise 2 Wochen eingeplant, bei Bedarf könnten wir aber auch noch ein paar Tage dranhängen.

Die Tourplanung:

Die geplante Route ist knapp 2600km lang, geht durch 6 Länder und ist für uns nur eine ungefähre Empfehlung. Der Motorrad-Tourenplaner ist zwar ganz nett, aber man muss doch ziemlich viel fummeln, um die Route letztendlich an die eigenen Bedürfnisse anzupassen, aber vor allem die Teilstrecken in Tschechien werden wir etwas anders fahren als vorgeschlagen.

Achja, schönes Wetter wäre ja dennoch wünschenswert, vor allem kein Nebel in den Alpen, wir wollen ja schließlich auch was von der Gegend sehen. 😉

15 Gedanken zu “in 2 Wochen gehts los

  1. Hallo Max, sei herzlich gegrüßt.
    Ich kanns mir vorstellen, daß Ihr jetzt von Tag zu Tag immer freudig aufgeregter werdet, würde mir genauso gehen. Ihr habt Euch ja auch was Schönes und Interessantes vorgenommen.
    Ich bin soeben mit Tamy vom Spaziergang mit Badeerlebnis zurück.

    AntwortenAntworten
  2. Das klingt nach viel Spass! Mein Bruder und ich planen etwas ähnliches, allerdings eine (oder drei 😉 ) Nummern kleiner: zwei Tage (nicht Wochen) durch vielleicht sechs Bundesländer (nicht Staaten), und auch eher per Auto. Aber Cachen werden wir dabei in jedem Fall 🙂

    Euch viel viel Spass und DetteK sagte es: kommt heil zurück!

    AntwortenAntworten
  3. @Martin aka binomsc: Cachen werden wir auf der Tour natürlich auch. 😉 Das steht aber während der Tagesetappen nicht so im Vordergrund, ich denke, dann würden wir kaum noch vorwärts kommen, auch wenn man eh hier und da mal halten wird wegen Fotos und so weiter. 😉

    AntwortenAntworten
  4. @Joon’: Aber wirklich nur ganz entfernt und es ist ja auch eher ein short way round :mrgreen:
    Haste denn LWR nun schon durch?
    Wir fahren ja nicht das letzte Mal, vielleicht ergibt sich ja auch mal mit Dir die Gelegenheit. 😉

    AntwortenAntworten
  5. Ich war im Juni mit gpm55 in Böhmen. Mein Tipp (unter der Annahme, dass Ihr im Gegenuhrzeigersinn fahrt): Ab Pribram eher nördlich halten (dann seid Ihr durch den Böhmerwald durch und je näher Ihr Prag kommt, desto voller wird’s) und auf der tschechischen Seite durchs Erzgebirge fahren. Da liegen außerdem viele schöne Caches. 😉

    Gruß Uwe

    AntwortenAntworten
  6. @Uwe Sauerland: wir fahren ja nicht zum ersten Mal nach Tschechien, dort haben wir die wenigsten Probleme. 😉 Die Tour fahren wir im übrigen im Uhrzeigersinn, bis Prag fahren wir schon anders, da wir auf dem Hinweg noch beim Flugzeug in Petrovice Rast machen wollen.

    AntwortenAntworten
  7. Mensch da können wir ja am Brenner fast ein Bier zusammen trinken gehen, ich fahr in zwei Wochen nach Mayrhofen und wandere zu der Zeit wahrscheinlich in den Pfunderer Bergen umher :mrgreen: Wobei ich dann wahrscheinlich schon im Ahrntal sein werde 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Datenschutzerkärung

Mehr in Freizeit
Verladen, oder Projekt TS 150 gestartet

Vor einigen Monden kam meinem Bruder und mir der Gedanke, gemeinsam 2 TS 150 zu besorgen und herzurichten. Ein Interessantes...

neues Sitzgefühl auf meiner XJ600

Auf längeren Touren auf meiner XJ600 schmerzte nach einiger Zeit immer mein Steißbein. Der Grund war die drückende Kante der...

Schließen