Geländebau

Für meinen Vater sollte es diesmal was ganz Besonderes zu Weihnachten geben.

Da er, wie auch ich, Modellbahnen mag und über einige schöne Lokomotiven der Spurweite H0 verfügt, die ein eher tristes Dasein fristen, hielt ich es für eine gute Idee ein kleines Diorama zu bauen.

Wir hatten leider niemals genug Platz für eine richtige Modellbahnanlage und waren einfach nur Teppichbahner. Dennoch hatten wir immer ein paar Häuser und Autos, die die kleinen Schienenovale ergänzten.

Am Platzproblem hat sich zwar nichts was getan, aber ich wollte dennoch etwas bauen. Ein kleiner Geländeausschnitt mit Platz für 1-2 Loks sollte es werden. Ich hatte sowas natürlich vorher noch nie gemacht. Klar habe ich mal Flugzeuge zusammengebaut, aber eben kein Gelände mit Felsen, Wiesen usw.

Glücklicherweise steht einem heutzutage das Internet bei solchen Fragen zur Seite und ich habe in einschlägigen Foren und Modellbahn-Wikis nachgelesen wie man es macht und habe mich also daran versucht.

Den Bau habe ich hier in einem Mini-Making-Of – Video zusammengefasst:

Das Stellwerk und den Wasserturm habe ich zusammengebaut gekauft. Ansonsten ist alles andere mehr oder weniger eigene Handarbeit. Der Felsen war dann doch deutlich aufwändiger als gedacht, im Gegensatz zum Schottern der Gleise, aber für mein Erstlingswerk bin ich zufrieden.

Und ein paar Fotos gibt es natürlich auch.
{h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama {h0d} H0 Diorama

Die Lok, eine V60, ist meine und gehört nicht zum Diorama, aber ich wollte nicht nur das nackte Gleis ablichten 😉
Achja, der Schäfer mit seiner kleinen Herde hat es mir natürlich am meisten angetan.

Hier noch ein Bonus:


Eine kurze Fahrt ist auch möglich 😉

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.