automatisierter Listing & Log-Abgleich – GC zu OC

Nachdem moenk ja schon so schön erklärt hat [1],wie man mit geolog/ocprop [2] seine Listings und Logs von Geocaching.com auch zu Opencaching.de bekommt, möchte ich an der Stelle kurz ansetzen.

Um nicht jedes Mal die EXEn per Hand aufzurufen, kann man sich die Arbeit mit einer Batch-Datei [3] und einer Verknüpfung auf diese deutlich erleichtern.

Eine Batch, z.B. gclog.bat, läßt sich mit Notepad leicht erstellen und der Inhalt kann so aussehen:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
cls
@echo off
cd C:\Programme\Geolog
title auf Updates pruefen ...
geoupdate -b
title Cache-Logs von GC werden gelesen ...
geolog -bsd
title Cache-Logs von OC werden gelesen ...
ocprop.exe -b -w -q
title HTML Dateien werden erstellt und auf Server geschoben ...
geolog -cgd

In meinem Beispiel habe ich die Ordnerstruktur aus moenks Artikel übernommen, so wird in Zeile 3 in das Verzeichnis mit den Geolog-Dateien gewechselt, so kann die Datei von überall aufgerufen werden.

Im günstigsten Fall liegt auch diese Batch in dem Ordner von geolog und man erstellt sich eine Verknüpfung, die man auf den Desktop oder in die Schnellstartleiste zieht.

In Zeile 5 wird geoupdate ausgeführt, welches die vorhandene geolog/ocprop-Programme auf Updates überprüft und im Bedarfsfall aktualisiert.

Danach erfolgt der erste Aufruf von geolog um die Logs und Listings von Geocaching.com zu laden. Danach wird ocprop seine Arbeit aufnehmen und die neuen eigene Listings und Logs auf Opencaching veröffentlichen.

Der erneute Aufruf von geolog erzeugt nun die HTML-Dateien und lädt diese auf den eigenen Webserver hoch.

In meinem Beispiel gehe ich davon aus, dass der Nutzer diese Funktion wünscht und bei der Installation von geolog den FTP-Paramater gesetzt hat und NcFTPput [4] nutzt. Ansonsten muss in der letzten Zeile nur der Schalter ‘c’ weggelassen werden.

Bei installiertem NcFTPput sieht der FTP-Parameter bei Geolog in etwa so aus:

1
c:\Programme\ncftp\ncftpput -m -u FTPNUTZER -p FTPPASS -C FTPURL %p /PFAD/%p

Bei der ganzen Automatisierng kommt es dennoch immer mal vor, dass ocprop gleiche Caches nicht richtig erkennt und so die Logs nicht bei Opencaching veröffentlicht.

Daher rufe ich ocprop ab und an auch mal einzeln auf und lasse noch mal die Caches prüfen, damit ich die Abfragen auf gleiche Caches beantworten kann.

Achja, wer das ganze auf eigenem Webspace nutzt, kann eventuell auch gleich noch das passende Statbar-Skript [5] von mir einsetzen ;).

[1] GC-Listings und -Logs nach OC konvertieren
[2] Perl Skripte und Programme zum Geocachen
[3] Windows Batch – Wikipedia
[4] NcFTP Client
[5] GSFG – Geocaching Statbar für Geolog/Ocprop

4 Kommentare

  • So ähnlich sieht es bei mir auch aus, nur das ich geoupdate nicht mitlaufen lasse (wenn es Updates gibt, dann sagt geolog schon Bescheid). Naja, und die Datei heißt nicht ‘gclog.bat’, sondern ‘geo.sh’… 😉

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Schrottie: manche Leute (z.B. ich) lassen das Ganze auch unbeaufsichtig laufen, da nützt es mir ja nix, dass geolog sagt, es wäre ein Update da 😛

    Obendrein machts ja auch noch das Updates der anderen Programme, z.B. geoown, und es sollte ja so einfach wie möglich sein.

    AntwortenAntworten
  • @Max: Unbeobachtet lasse ich das sowieso nicht laufen, ich habe schon oft genug bei anderen erlebt das so ein Script auch mal Amok laufen kann. Obendrein schreibe ich dann immer gleich den Wert für AuxSort in die jeweiligen note.txt um die korrekte Reihenfolge zu halten. Und automatische Updates sind mir auch nichts, denn geolog will dann je nach Update immer mal was anderes neu installieren (Templates, Bilder, etc.) und da lasse ich auch nicht alles überschreiben sondern wähle lieber manuell aus.

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Schrottie: Amok läufts ja nur bei der Ersteinrichtung, danach ist es ja wohl noch nicht vorgekommen, zumindest habe ich noch nichts davon bemerkt oder im Forum gelesen.

    Ich würde es auch nicht automatisch laufen lassen, wenn es in meiner Konfiguration schon vorgekommen wäre.

    Bei den Updates steht immer, zumindest bei mir, dass man dies und jenes neu installieren sollte. Von allein macht es das aber nicht mit den Bildern und Templates, da ich selbstangepasste Templates nutze, ist diese Funktionsweise gerade recht für mich.

    Nach einer größeren Cache-Tour, rufe ich die Batch selbst auf und da es bei mir nicht einfach durchrauscht, habe ich ich genug Zeit die Auxsort einzutragen, wenn ich das möchte.

    Durch den automatischen Lauf habe ich aber den Vorteil, dass ich im Urlaub loggen kann und dass dann die Logs jeweils schon runtergeladen werden. Die Sortiererei kann ich ja auch nachträglich ändern. Das mache ich aber nicht immer, nur in der Nähe der Meilensteine erachte ich es für wichtiger 😉

    AntwortenAntworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.