Monthly Archives: Juli 2010

kostenlose Navigation fürs Handy

Es gibt einige kostenlose Navigationslösungen für Handys, viele davon benötigen jedoch einen Datentarif, da die Route und auch die Karten online berechnet und nachgeladen werden. Aber auch mit Datentarif sind diese Lösung zumindest im Ausland nicht praktikabel, bei den derzeitigen Roaming-Tarifen.

Eine kostenlose onboard Navigation ist WeTravel [1]. WeTravel eignet sich für alle Java-Handys und bietet eine vollwertige Navigation mit Sprachausgabe. Die Karten sind ebenfalls kostenlos und basieren auf OpenStreetMap-Material [2] obendrein gibt es auch mehrere Stimmen in diversen Sprachen zur Auswahl .

neueste Twitpics – Thursday, 29. July 2010

kein Hindernis

Das Video zeigt mal wieder, dass man alles schafft, wenn man es nur will.


in die Pedale getreten

Gestern Mittag rief mich mein Bruder an und fragte, was ich denn so mache. Bisher hatte ich noch nichts auf dem Plan, aber wenn er schon anruft, dann dachte ich mir, könnten wir ja auch gleich mal ne klein Radtour machen.

Ich schlug vor, dass wir einen Teil des Wuhletal-Wanderwegs [1] fahren könnten und wenn wir am Wegesrand eine Dose auf dem Gerät sehen, auch danach suchen könnten.
Da er einverstanden mit dem Vorschlag war, machte ich mich fertig und fuhr zu ihm rüber, um ihn abzuholen.

Momo.

Gestern gabs wieder Zuwachs in unserer Meerschweinchentruppe – jetzt haben wir wieder die Glorreichen 7 voll!

Vorgeschichte: Eine Bekannte von mir hatte mich vor einigen Wochen gefragt, ob ich evtl. ein Meerschwein von ihr übernehmen würde – die Gründe hierfür sind mir irgendwie nicht so ganz plausibel, aber naja – auch egal.

Nun hat sie mich also gefragt, ob ich ihre Momo nehmen würde. Sie wüßte ja, dass es ihr bei mir gut gehen würde, sie war ja schon das ein ums andere mal hier und hat auch unseren neuen Eigenbau bestaunt und sie würde Momo auch sonst nicht gern jemand anderem geben… ich hab nicht wirklich lange überlegt, sag ich mal. 😛

mit Rad und Tat

Lange hats gebraucht, aber endlich habe ich meinen Bruder überreden können, sich ein Fahrrad zu kaufen.

Immer wieder habe ich ihn genervt, dass er sich doch ein Rad zulegen sollte, damit wir gemeinsam fahren können. Eigentlich wollte er gar nicht. Aber als wir vor ein paar Tagen in einem Geschäft für Autozubehör waren und da ja auch Fahrräder verkauft werden, hat er sich mal auf eins drauf gesetzt. Seine Haltung änderte sich dann zumindest schon auf vielleicht.

1 2 3 4