SmartGPX – GPX Betrachter für Symbian UIQ3 und S60

Mein kürzlicher Telefon-Wechsel[1] brachte auch einen notwendigen Austausch der für Geocaching genutzen Programme.

Das kürzlich getestete Geocaching-Live[2] ist leider nicht direkt kompatibel mit meinem Telefon, beziehungsweise nur die Version ohne GPS-Anbindung. Das nützt dann natürlich auch nicht viel und besonders schnell war die Java-App sowieso nicht.

TrekBuddy hatte auch schon auf dem alten W810i das Problem, dass es ständig nach Berechtigung zum Lesen und Schreiben lokaler Daten fragte und ich dies im Telefon nicht dauerhaft erlauben konnte. Dieses Problem tritt auch auf dem W960i auf. Da ich aber eigentlich nur nach einer Möglichkeit suchte GPX-Dateien mit Wegpunkten und Beschreibungen auf dem Telefon anschauen zu können, recherchierte ich ein wenig und bin auch fündig geworden.

Im Gegensatz zu den paar Java-Anwendungen, gab es zur Abwechslung mal eine nette kleine Symbian-App für UIQ3 und S60, die meinen derzeitigen Ansprüchen völlig genügt.

SmartGPX[3] kann problemlos die Pocket Queries und Einzel-GPX von Geocaching.com und auch Opencaching.de lesen. Bei Bedarf kann SmartGPX auch Bilder aus den Beschreibungen per MobileWeb (UMTS, GPRS, WLAN) nachladen. Dies umfasst aber nicht die Spoiler-Bilder, dafür kann man unter anderem auch mit Geopics[4] nachhelfen und da ich Geolog[5] bereits einsetze, konnte ich das bereits vorhandene Geopics gleich dafür nutzen.

Wenn man auf die Spoiler-Bilder verzichten kann, braucht man natürlich kein Zusatzprogramm und kann sich einfach die GPX-Datei aufs Telefon ziehen und schon kanns Paperless-Cachen losgehen.

{sgpx} Liste aller Caches SmartGPX kann zwar unter UIQ3 nicht mit einem GPS-Receiver kommunizieren, aber da es eine Such- und Listenfunktion anbieten, finde ich dies auch nicht so notwendig. Man kann zusätzlich die derzeitige eigene Position einstellen und sich dann alle Caches nach Entfernung auflisten lassen. Es zeigt ebenfalls an ob sich Travelbugs in einem Cache befinden und kann natürlich auch die verschlüsselten Hinweise entschlüsseln. Ein gefundener Cache kann als Fund markiert werden und wer es wünscht, kann auch dies automatisch im Kalender des Telefons eintragen lassen. Ebenso lassen sich Notizen zum Cache als Fieldnotes eingegeben, die man dann bei Geocaching.com hochladen kann. Weiter Filterfunktionen ermöglichen differenziertere Listen.

{sgpx} Cachelisting {sgpx} Listenmenü {sgpx} Anzeige Option:Waypoint, Größe, D/T {sgpx} Cachelisting-Menü {sgpx} Spoiler-Bild-Anzeige

Mal wieder ein tolles Progrämmchen für unterwegs, mit einfacher Handhabung und (fast) ohne zusätzlich nötige Software auf dem PC. So habe ich immer die Cachebeschreibungen lockerflockig auf meinem Klugfernsprecher dabei 😉

  1. [1] Klugfernsprecher
  2. [2] Live und in Farbe
  3. [3] Smart Caching – SmartGPX
  4. [4] Geopics
  5. [5] Geolog

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.