Hörspiel-Tipp: Point Whitmark

Wie ich ja schon bei meinem letzten Hörspiel-Tipp erwähnte [1], höre ich auch gern die 3 Jungens von Point Whitmark [2].

Angefangen hatte ich mit dieser Serie 2005 im Krankenhaus, da blieb einem auch kaum was anderes übrig und ich hatte auch sehr schnell Gefallen daran gefunden.
Vio konnte ich auch schnell damit anstecken und so hören wir gemeinsam gern diese Serie neben Gabriel Burns.

Tom Cole, Derek Ashby und Jay Lawrence betreiben in einem alten Leuchtturm ihren Radio-Sender, der so heißt wie die Stadt, eben Point Whitmark. Die Stadt ist im US-Bundesstaat New Hampshire angesiedelt und die meisten Abenteuer der 3 Jungs spielen natürlich ebenfalls dort oder in angrenzenden Bundestaaten in der Region Neuengland.

Neben den 3 Hauptakteuren gibt es natürlich jede Menge anderer immer wiederkehrender Personen. Ganz wichtig ist zum Beispiel der weltoffene Vater Callahan oder auch der etwas griesgrämige Sheriff Baxter. Aber ich will nicht zuviel erzählen, hier heißt es einfach mal selbst reinhören 😉

Gestern erschien Folge 27, Eiland der Gespenster [3]. Der Veröffentlichungszyklus ist seit Folge 16 alle 3 Monate, so dass es auch regelmäßig Nachschub gibt :D.
Da Volker Sassenberg der Produzent dieser Serie ist, wie auch bei Gabriel Burns, gab es in Folge 25 ein sogenanntes Crossover, so traten hier u.a. Bakerman und Joyce Kramer auf, was uns die Wartezeit auf eine neue Folge Gabriel Burns verkürzte.

Na dann viel Spaß in und um Point Whitmark.

[1] Hörspiel-Tipp: Gabriel Burns
[2] Point Whitmark – Wikipedia
[3] Point Whitmark – 27: Eiland der Gespenster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.