Ein neues Rennerheim

Wir haben ja 2 Rennerpärchen, da sie sich als 4er Gruppe leider nicht vertragen. Die damalige Trennung hatte zur Folge, dass es ein großes und ein deutlich kleineres Rennerheim für beide Gruppen gab.

Um keines der beiden Paare zu benachteiligen wurde bei der Reinigung der Rennerheime auch immer der Platz getauscht, so dass jedes Paar eine Weile im großen Rennerheim rumflitzen konnte. Natürlich hat uns das nicht gefallen und man sah den Mäusen, die in der kleineren Behausung waren, auch an, dass sie etwas gestresst sind.

Vor einiger Zeit hatte ich im Fressnapf [1] ein geeignetes Heim stehen sehen, die Buddelkiste Bondi, so wurde es beworben. Nun sind diese großen fertigen Bauten auch nicht grad so günstig, dass man es sofort mitnehmen würde, aber ich hatte es in den enge Auswahl der Möglichkeiten zwischen Eigenbau und Fertigbau eingeschlossen. Auch als ich mit Vio gemeinsam im Fressnapf war, sagte uns das Rennerheim sehr zu und gestern haben wir dann auch Nägel mit Köpfen gemacht.

Da das Teil zu groß und schwer zum nach Hause tragen ist, rief ich meine Eltern an, ob sie denn nicht mit dem Auto aushelfen könnten und 20 Minuten später waren sie auch schon da und so fuhren wir das Monstrum holen. Wieder daheim hatten sie natürlich auch die Gelegenheit unseren neuen Kater und das 8. Schwein kennen zulernen. Während wir uns alle unterhielten machten ich das neue Heim für die Rennmäuse fertig und setzte die Renner um.

{bi} Rennerheim {bi} Rennerheim

Nun haben sie deutlich mehr Platz, können umherrennen und sogar nach oben klettern. Ich hoffe ihnen gefällt das neue Heim.

[1] FRESSNAPF – Alles für mein Tier

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.