Mini-Mopeten-Cache-Tour

Gestern flüsterte mir das Telefon, dass ich mal zu meinen Eltern fahren sollte.

Diesem Wunsch bin ich heute natürlich auch nachgekommen und da das Wetter doch besser als angekündigt war, war die Gelegenheit für ne kleine Tour mit dem Mopped wieder günstig.

Zunächst also erstmal zu den Eltern gefahren und nach eineinhalb Stündchen Plauderei gings auf die Tour zur Dosensuche. So wirklich geplant hatte ich nix. Auf meinem GPSr habe ich ja immer jede Menge Tradis im Umkreis mit D/T-Wertung bis maximal 1,5/1,5. Die sollten in den meisten Fällen auch mit dem Mopped machbar sein.

Dennoch hatte ich mir ein paar vorher noch online angesehen um die Route Pi mal Daumen abzuschätzen. Im Groben gings zunächst die B158 raus aus Berlin, dann über Krummensee, Altlandsberg und Hönow wieder nach Berlin. Das waren zwar nur knappe 40km, aber dafür wars auch ne recht entspannte Fahrt.

5 Döselkens hab ich auf dem Weg gefunden und einen Geocoin [1], den ich gestern [2] mitgenommen hatte, konnte ich auch wieder auf die Reise schicken.

Als Fazit kann ich sagen, man muss nicht jeden Cache machen, das wurde mir wieder mal beim Letzen [3] auf der Runde klar. Dieser Cache war vom selben Owner wie auch der Cache ‘GC1T39Z GeNe007s Müllcache’ [4] gleich um die Ecke, wo wohl der Name Programm ist. Da ich aber bereits bei dem Ersten der zwei enttäuscht war, habe ich den anderen gleich ausgelassen und wollte mir das nicht noch antun. Nun ja …

Aber wie heißt es so schön, der Weg ist das Ziel.

Karte der Tour:

Höhenprofil

meine Geocaching-Seite

[1] (TB263EK) Travel Express Geocoin – Silver Spider Hulda
[2] das ehem. Furnierwerk Karlshorst
[3] GC1TKM4 Cache im ungewissen (Traditional Cache) in Brandenburg
[4] GC1T39Z GeNe007s Müllcache (Traditional Cache) in Brandenburg

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.