Hoeckerchen zum Geburtstag

na nicht so ganz, aber eigentlich schon.

Heute hatte meine Mutter Geburtstag und da stand natürlich auch das Treffen unserer kleinen bescheidenen Familie an. Natürlich geht man da nicht mit leeren Händen hin, auch wenn die Eltern immer sagen: “ihr braucht uns nix zu schenken”.

Hoecker, Buch und EintrittskarteDa ich mit meiner Mutter meinen ersten Cache fand [1], sie auch Interesse am Geocaching hat und hin und wieder mitkommt, obwohl sie nicht mehr so gut zu Fuß ist, sollte das Geschenk auch in diese Richtung gehen. Also gab es von Vio und mir heute mein Buch vom Bernhard [2], aber das nur Leihweise 😉 und eine Eintrittskarte für WikiHoecker am 24. August, worüber sie sich natürlich sehr gefreut hat.

Natürlich habe ich sie auch schon auf das daran anschließende Event [3] vorbereitet und darauf freut sich sich natürlich auch, na und ich erst :mrgreen:

Nu heißt es aber noch lange lange warten, für uns, meine Mutter löst dagegen morgen bereits ihr Geschenk von meinem Bruder und Familie ein, die gehen dann zur Pyromusikale in Tempelhof.

Achja, das leckere Essen von heute darf natürlich nicht unerwähnt bleiben, denn es gab den in unserer Familie sehr beliebten Boulettensalat, der bringt uns doch alle immer wieder zusammen.

[1] “Die Gruft”
[2] Aufzeichnungen eines Schnitzeljägers: Mit Geocaching zurück zur Natur
[3] GC1V1AR Dracou’s Meet & Greet (Event Cache) in Berlin

6 Kommentare

  • Oliver

    WikiHoecker …
    Sehr geil. Wir haben ihn vor ein paar Sonntagen in Ritterhude gesehen. Man, was tat mir das Zwerchfell weh.
    Nehmt genug Taschentücher mit.
    Und wartet nach der Vorstellung. Er gibt jedes Mal Autogramme und hält einen kleinen Plausch – oder vielleicht auch länger, wenn es ums Geocachen geht.
    Auf jeden Fall solltet Ihr das Buch zum Signieren mitnehmen 😉

    AntwortenAntworten
  • Max

    @Oliver: da wir, wie oben erwähnt, nach der Vorstellung auf das dazu passende Event gehen, ist der Plausch und auch das eine oder andere Autogramm schon eingeplant 😉

    AntwortenAntworten
  • Ja, Du hast Recht, lieber Max, das war diiiie Geschenkidee.
    Ich bin auch schon ganz Spannefrau.
    Ich wünsche Euch Beiden noch einen erholsamen Samstag und tschüssi sagt die Blogoma.
    Vio,die Sonnenblume strahlt stramm und behauptet sich hervorragend gegen die “Eingebildete”

    AntwortenAntworten
  • Das war doch dann ein sehr gut passendes Geburtstagsgeschenk. Wenn der Herr mit den verirrten Doppelpunkten auf dem e zu uns kommt, bin ich mal gespannt auf den charakteristischen spontanen Humor.
    Wie geht das Rezept für den Boulettensalat eigentlich genau? Bouletten braten und Nudelsalat unterheben?

    AntwortenAntworten
  • Vio

    @Brigitte
    Das freut mich, dass sie sich so schön neben der Künstlichen behauptet! 😀

    @biboleck30
    Nee nee, Nudeln kommen da überhaupt keine rein, aber guggst Du hier mal das leckere Rezept von Brigitte aka meiner Schwiegermama! Keine Angst – der schmeckt viiel viiel leckerer, als er aussieht! 😉

    AntwortenAntworten
  • Pingback: mit Bernhard zum 400. » Max und Vio's Schreibblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.